Manjaro Linux Stable Update vom 12.06.2022

Frische News und Updates zu Manjaro Linux finden sich zeitnah hier ein!
Antworten
Benutzeravatar

Themen Author
jacl
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 3. September 2021, 18:30
CPU: 4 × Intel® Pentium® Silver N6000 @ 1.10GHz
GPU: Mesa Intel® UHD Graphics
Kernel: 5.18.3-1
Desktop-Variante: KDE-Plasma
GPU Treiber: ,,,out of the box
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Manjaro Linux Stable Update vom 12.06.2022

#1

Beitrag von jacl »

...lief sauber und schnell durch, bis jetzt alles in Ordnung und wieder am neuesten Stand... :)

Nachtrag: Mit dem Kernel 5.18.3-1 hat sich die Boot- und Rebootgeschwindigkeit verbessert, fühlt sich verdammt schnell an... ;D

Quelle und weitere Infos: Klick mich!

regards Jacl
Manjaro KDE, Liebe auf den ersten Blick ;) ...

Prizibil
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 1. Mai 2020, 18:33
CPU: Rysen 7
GPU: GeForce GT 710
Kernel: 5.15
Desktop-Variante: k.A.
GPU Treiber: k.A.
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Manjaro Linux Stable Update vom 12.06.2022

#2

Beitrag von Prizibil »

Lief bei mir auch sauber und schnell durch,allerdings startet Korganizer nicht mehr.
Weil Akonadie Dienst arbeitet nicht richtig. :'(
Sonst keine Auffälligkeiten.
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1364
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: i5 und i7 Gen 3 bis 7
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE/Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Manjaro Linux Stable Update vom 12.06.2022

#3

Beitrag von Manfrago »

Das Update weigert sich, sämtliche Python2 Updates aus dem AUR auszuführen.
Öhm.....Python2? Wir sind doch bereits seit einiger Zeit bei Python3. Also nachgeschaut, wer Python 2 benötigt mit

Code: Alles auswählen

pacman -Qoq /usr/lib/python2
Niemand. Das kann also weg:

Code: Alles auswählen

pacman -Rcns python2
Jetzt läuft bei mir das Update sauber durch.
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt. Und auch noch das XY-Problem: https://de.wikipedia.org/wiki/XY-Problem
Benutzeravatar

ManTuxer
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Donnerstag 19. August 2021, 08:29
CPU: Intel Core i7-9750H
GPU: GeForce GTX 1650 Mobile
Kernel: LTS
Desktop-Variante: Cinnamon
GPU Treiber: NVIDIA
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Manjaro Linux Stable Update vom 12.06.2022

#4

Beitrag von ManTuxer »

Keine Probleme. Lief sauber durch. Desktop Cinnamon.
Benutzeravatar

josefine_h
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 298
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 10:42
CPU: AMD FX-8350 (8) @ 4.000GHz
GPU: AMD ATI Radeon 540/540X/550/550X
Kernel: 5.18
Desktop-Variante: cinnamon / KDE
GPU Treiber: AMD
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Manjaro Linux Stable Update vom 12.06.2022

#5

Beitrag von josefine_h »

Lief auch bei mir sauber durch, lediglich bei Cinnamon war der Arbeitsflächen Umschalter weg und ich musste ihn wieder neu hinzufügen.
Manjaro ist mein Liebling-System :)
AMD FX-8350 (8) @ 4.000GHz - AMD ATI Radeon HD
Manjaro-Cinnamon | Manjaro-KDE

moregothic
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 5. Mai 2022, 15:39
CPU: Intel i7-8850H (12) @ 4.300GHz
GPU: NVIDIA Quadro P3200 Mobile
Kernel: 5.17.6-1-MANJARO
Desktop-Variante: Plasma 5.24.5
GPU Treiber: nvidia 510.68.02
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Manjaro Linux Stable Update vom 12.06.2022

#6

Beitrag von moregothic »

Servus...

keine Auffälligkeiten bei mir.
Benutzeravatar

Tuemmler
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 250
Registriert: Sonntag 9. Januar 2022, 21:18
Wohnort: Ostholstein
CPU: Intel(R) Core(TM)2 CPU 6400 @ 2.13GHz
GPU: NVIDIA Corporation G73 [GeForce 7600 GS]
Kernel: den Updates angepasst
Desktop-Variante: xfce
GPU Treiber: Kernel driver in use: nouveau
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Update am 13. Juni

#7

Beitrag von Tuemmler »

Moin Moin,

gerade ein Update eingespielt.

Code: Alles auswählen

 burghard@burghard:~$ pamac update           # Updates auf Fehler abfragen
Vorbereitung...
Synchronisiere Paketdatenbanken...
Warnung: python-pyqt5: Lokale Version (5.15.6-7.1) ist neuer als extra (5.15.6-7)
Es gibt nichts zu tun.
Vorgang erfolgreich abgeschlossen.
burghard@burghard:~$ 
Alles gut, Warnung kan tolleriert werden.

Gruß
Nichts ist so schlimm, als das es nicht noch einen Vorteil hätte.
Benutzeravatar

Erdenbuerger
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 15. Mai 2022, 13:53
CPU: Intel© Core™ i5-3320M @ 2.60GHz x 2
GPU: Intel Corporation 3rd Gen Core processor Graphics Controller
Kernel: 5.15.32-1-MANJARO
Desktop-Variante: Cinnamon 5.2.7
GPU Treiber: video-linux 2018.05.04 true

Re: Manjaro Linux Stable Update vom 12.06.2022

#8

Beitrag von Erdenbuerger »

Hallo zusammen,

ja, das "Stable Update" lief zwar auch bei mir ohne Mucken durch, jedoch blieben die Probleme mit STK, oder auch - um nur ein weiteres Bsp. zu nennen - mit dem hauseigenen Mediaplayer "Celluloid" weiterhin in Zusammenhang mit der Energieverwaltung bestehen (Energieverwaltung: durch ein anderes Programm unterdrückt).

Was mir zwischenzeitlich ebenso aufgefallen ist, dass ich aus dem Sortiment aller Icons kein Icon mehr meiner Wahl bspw. zum Home-Ordner in der Taskleiste zuordnen bzw. verknüpfen kann.
Auch das durchschnittliche Verhalten der Prozessor-Kühlung bzw. des Lüfters hat sich insofern geändert, als das es mehr beansprucht wird, als vor den Updates vom 13.05. sowie 23.05. und nunmehr 12.06.22.

All das hat mich zu allerhand Probierereien angestoßen, dazu auch gehörte, andere auf "Arch" basierende Distris auszuprobieren, wie z, B. EndeavourOS - und siehe da: Die gleichen Problemchen.
Nicht so bei Distris, die auf bspw. Ubuntu, oder einzig auf Debian basieren, um nur mal diese 2 Bsp. zu nennen.
Jedenfalls habe ich mehrere Linux-Varianten stets mit Cinnamon ausprobiert und es scheint mir bislang ein spezielles Problem von Arch zu sein.

Somit bleibt mir z. Z. nur zu hoffen, dass genannte Beispiele beim Weiterentwickeln von Manjaro hilfreich sein können...

In diesem Sinne Dank und Gruss,
Erdi
Es gibt zu nichts, aber auch wirklich zu gar nichts, eine Letztbegründung. ;)

Chris
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Donnerstag 30. September 2021, 15:54
CPU: Intel core i5-6600k
GPU: Intel HD Graphics 530
Kernel: 5.15.38-1
Desktop-Variante: KDE
GPU Treiber: Open Source
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Manjaro Linux Stable Update vom 12.06.2022

#9

Beitrag von Chris »

Ich habe heute via Pamac "geupdatet" und hatte die Fehlermeldung:
failed to synchronize aur database
Wenn ich das mal in die Suchmaschine eingebe, erhalte ich das hier als erstes Ergebnis:
https://forum.manjaro.org/t/failed-to-s ... ash/104715

Das sagt mir aber nichts. Wobei dort auch noch zusätzlich "... in bash" dabei steht. Das war bei mir nicht der Fall.

Bis eben dachte ich auch noch, alles liefe normal, aber als ich gerade Pamac noch mal starten wollte, habe ich festgestellt, dass Pamac irgendwie nicht mehr richtig läuft. Das Programm startet zwar, aber der Mauszeiger wird zu diesem "Kreisel" und es passiert nichts weiter. Wenn ich es beende und noch mal starte, läuft es anscheinend normal, nach ein bisschen hin und herklicken innerhalb Pamacs beendet sich das Programm aber einfach selbst.

Hmm ... ich mache mal einen Neustart ... jetzt im Moment scheiint Pamac mal wieder zu funktionieren, also das jetzt nur mal unter Vorbehalt.

Aber eine Frage häte ich noch: Oft kommt nach einer Update-Runde immer eine Meldung des Manjaro-Einstellungsmanagers, dass ein neuer Kernel verfügbar sei und ich diesen bitte aktualisieren solle. Und diese Meldung kommt nicht nur nach dem ersten Neustart, sondern hartnäckig auch noch nach mehreren Neustarts. Obwohl ich zwischendurch schon brav im Einstellungsmanager war und nach dem Kernel geschaut habe.
Aktuell nutze ich Version 5.15, der wird dort auch als LTS und Empfohlen gekennzeichnet, also besteht doch keine Veranlassung, das zu ändern oder?
Benutzeravatar

josefine_h
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 298
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 10:42
CPU: AMD FX-8350 (8) @ 4.000GHz
GPU: AMD ATI Radeon 540/540X/550/550X
Kernel: 5.18
Desktop-Variante: cinnamon / KDE
GPU Treiber: AMD
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Manjaro Linux Stable Update vom 12.06.2022

#10

Beitrag von josefine_h »

Erdenbuerger hat geschrieben: Dienstag 14. Juni 2022, 03:34 Hallo zusammen,

ja, das "Stable Update" lief zwar auch bei mir ohne Mucken durch, jedoch blieben die Probleme mit STK, oder auch - um nur ein weiteres Bsp. zu nennen - mit dem hauseigenen Mediaplayer "Celluloid" weiterhin in Zusammenhang mit der Energieverwaltung bestehen (Energieverwaltung: durch ein anderes Programm unterdrückt).

Was mir zwischenzeitlich ebenso aufgefallen ist, dass ich aus dem Sortiment aller Icons kein Icon mehr meiner Wahl bspw. zum Home-Ordner in der Taskleiste zuordnen bzw. verknüpfen kann.
Auch das durchschnittliche Verhalten der Prozessor-Kühlung bzw. des Lüfters hat sich insofern geändert, als das es mehr beansprucht wird, als vor den Updates vom 13.05. sowie 23.05. und nunmehr 12.06.22.

All das hat mich zu allerhand Probierereien angestoßen, dazu auch gehörte, andere auf "Arch" basierende Distris auszuprobieren, wie z, B. EndeavourOS - und siehe da: Die gleichen Problemchen.
Nicht so bei Distris, die auf bspw. Ubuntu, oder einzig auf Debian basieren, um nur mal diese 2 Bsp. zu nennen.
Jedenfalls habe ich mehrere Linux-Varianten stets mit Cinnamon ausprobiert und es scheint mir bislang ein spezielles Problem von Arch zu sein.

Somit bleibt mir z. Z. nur zu hoffen, dass genannte Beispiele beim Weiterentwickeln von Manjaro hilfreich sein können...

In diesem Sinne Dank und Gruss,
Erdi
Die Probleme werden sicherlich zeitnah gelöst und glaube mir auch bei Windows gibt es nach Updates jede Menge Troubles.
Aber dir muss auch klar sein das du ein Roling Relaise System nutz und da halt mal immer kleine Problemchen nach Updates kommen können, vor allem wenn man an seinem System selbst ein wenig herumgeschraubt hat und von der sogenannten "Normalität" abweicht.

Arch basierte Systeme sind eben nicht Debian basierte System die unter anderm auch kein Roling Relais sind.

Habe einfach Geduld!
Manjaro ist mein Liebling-System :)
AMD FX-8350 (8) @ 4.000GHz - AMD ATI Radeon HD
Manjaro-Cinnamon | Manjaro-KDE

Chris
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Donnerstag 30. September 2021, 15:54
CPU: Intel core i5-6600k
GPU: Intel HD Graphics 530
Kernel: 5.15.38-1
Desktop-Variante: KDE
GPU Treiber: Open Source
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Manjaro Linux Stable Update vom 12.06.2022

#11

Beitrag von Chris »

Erdenbuerger hat geschrieben: Dienstag 14. Juni 2022, 03:34... Auch das durchschnittliche Verhalten der Prozessor-Kühlung bzw. des Lüfters hat sich insofern geändert, als das es mehr beansprucht wird, als vor den Updates vom 13.05. sowie 23.05. und nunmehr 12.06.22. ...
Das kann ich bei meinem System nicht bestätigen. Bzw. meine Lüfteransteuerung geschieht bei mir sowieso manuell über eine Lüftersteuerung.
Aber ich habe bei mir immer gkrellm an einer Seite des Displays mitlaufen und so habe ich auch jederzeit die Prozessorlast und die Temperaturen im Blick.
Und da ist mir bis jetzt keine erhöhte Last aufgefallen, das dümpelt alles weiterhin meist im einstelligen Bereich vor sich hin (im Leerlauf, und wenn nur die üblichen Verdächtigen aktiv sind, die vorher auch schon aktiv waren).

Eine erhöhte CPU-Last kann viele Ursachen haben, und plötzlich wie aus dem Nichts kommen, s. z.B. meine Erfahrung von hier:
pkgfile läuft permanent (100% Last auf einem Kern)

Aber an der Stelle muss ich Linux/Manjaro auch mal ein Kompliment machen: Wenn nicht gerade ein Problem wie o.g. besteht, dann läuft Manjaro ja wunderbar ruhig im Vergleich zu meinem Windows 10, von welchem ich umgestiegen bin.
Antworten

Zurück zu „Manjaro Linux News und Updates“