vernünftig fragen

Hier können Lob, Kritik und Vorschläge zur Verbesserung der Community gepostet werden.
Antworten
Benutzeravatar

Themen Author
gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1882
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
Desktop-Variante: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

vernünftig fragen

#1

Beitrag von gosia »

Hallo allerseits,
auf Wunsch eines einzelnen Herrn ;)
Manfrago hat geschrieben: Dienstag 18. Januar 2022, 22:45 jetzt freue ich mich darüber, das du mit im Boot bist
hier ein erster Entwurf für "vernünftig fragen"
macht damit, was ihr wollt, ergänzt, korrigiert, streicht oder verwerft es ganz, je nach Belieben.

vorab meine persönliche Todsünden-Liste:
  1. Text als Screenshot. Fast immer lässt sich Text durch Markieren mit dem Cursor und anschliesendem Copy&Paste -> Strg+C (=kopieren) Strg+V (=einfügen) in den Thread befördern.
  2. mehrere Fragen in einem Thread ("wie kann ich WLAN einrichten ,,, und übrigens, mein Scanner funktioniert auch nicht". letzterer Teil wird auch gerne im Thread nachgeschoben). Macht alles nur unübersichtlich
  3. Hinweise, dass es in anderen Distris bzw. Betriebssystem doch auch funktioniert. Bringt niemanden weiter, denn andere Distris sind nun mal andere Distris. Eventuell bei Hardware etwas hilfreich, wenn der Kopfhörer/Lautsprecher unter Win funktioniert, kann man zumindest Hardwarefehler ausschliessen.
  4. Variante von #3: "Aber vorher (vor drei Tagen, Monaten, Jahren) hat es noch funktioniert, warum jetzt nicht mehr?" Hat ähnlichen Wert wie der vorige Punkt, weil dafür zu viele Ursachen möglich sind.
  5. "... funktioniert nicht" hat ebenfalls Null Info-Gehalt. Unbedingt Fehler- und/oder Logmeldungen mitliefern. Fehlermeldungen erhält man meist durch Eingabe des betreffenden Kommandos in einem Terminal, Logmeldungen schwierig, kommt drauf an, da kann man wohl kein allgemeingültiges Rezept angeben.
    Apropos Fehlermeldungen: gekürzte oder umschreibende Fehlermeldungen ("meldet irgendwas mit...") sind witzlos. Bitte immer den gesamten und wörtlichen Fehlertext posten, im Zweifelsfall lieber drei Zeilen mehr (die davor und dahinter). Für sehr umfangreiche Texte gibt es zur Not auch Dienste wie Pastebin https://www.pastebin.com/ o.ä.
  6. ähnlich die Aussage "habe alles probiert". Schön, aber was denn genau? Was können wir uns also sparen, weil "schon probiert"? Da die hellseherischen Fähigkeiten meist begrenzt sind, lieber etwas konkreter werden, mindestens in der Art "der Vorschlag von gosia auf www.foo.bar.com brachte nur diese Fehlermeldung..."
  7. bitte die persönlichen Infos aktuell halten. Wenn dort steht "Kernel 5.13" und man erfährt erst auf Nachfrage, dass schon längst Kernel 5.18 benutzt wird, ist das ungünstig. Ähnliches bei den anderen Einträgen, in den Infos steht bei benutztem Desktop xfce, die Frage landet aber im KDE/Plasma-Zweig, dann kann man nur vermuten, dass inzwischen zu KDE/Plasma gewechselt wurde. Oder hat sich da jemand nur verirrt?
vernünftig fragen:
  • bitte vorher die Suchfunktion von beiden Foren
    https://forum.manjaro.org/c/languages/deutsch/64
    und
    https://www.manjaro-forum.de/index.php
    benutzen, letztere etwas versteckt über "Schnellzugriff" -> "Suche" erreichbar, bzw. besser
    https://www.manjaro-forum.de/search.php als Lesezeichen abspeichern.
    ebenfalls vorher im Manjaro-Wiki https://wiki.manjaro.org/index.php?title=Main_Page suchen (leider überwiegend englisch)
    Das Arch-Wiki https://wiki.archlinux.org/ (leider englisch) kann auch Hilfe liefern.
    auch das Lesen der Manjaro-News https://manjaro.org/news/ sollte, wenn möglich, vor Updates Pflicht sein. Viele notwendigen Massnahmen zur Fehlerbehebung werden dort schon beschrieben.
    Bei Benutzung von Paketen aus dem AUR sollte man auch dort nach dem betreffenden Paket suchen: https://aur.archlinux.org/
    Oft finden sich da ebenfalls unter den Kommentaren (Latest Comments) Hinweise zur Fehlerbehebung, bzw. eventuell die Info, dass das Paket inzwischen veraltet und/oder nicht mehr gepflegt wird. Auch der immer dort befindliche Link "Search wiki" kann zu Hilfen führen.
  • informativen Threadtitel wählen:
       "kann nicht drucken" = schlecht
       "Epson-Drucker druckt nicht" = besser
       "Epson WF-2660 druckt nicht" = gut
  • genügend Infos liefern, bei Hardware genaue Modellbezeichnung, Software nach Möglichkeit auch Versionsnr. und woher (offizielle Repos, AUR, Snap...) Übersicht über momentane Ausstattung ist nie verkehrt, dazu die Ausgabe von

    Code: Alles auswählen

     inxi -Fzn
    posten.
    Wann, bzw. wodurch ist der Fehler aufgetreten (Update vom 19.1., nach entfernen/aktualisieren des Paketes foo, Update von Kernel X.Y auf Kernel Y.Z, Einbau/Ersatz der Grafikkarte "Foo 5000" duch "Bar 6000"...)
  • was wurde schon probiert, Details s.o. Todsünden #5
  • bitte kein Mehrfachposting/Crossposting, d.h. die gleiche Frage in mehreren Foren posten. Ihr verschwendet die Zeit der Helfenden, die vielleicht Wege vorschlagen, die im anderen Forum schon ergebnislos probiert wurden, bzw. im anderen Forum wurde das Problem gar schon gelöst und hier mühen sich noch User damit ab. Ich gehöre noch zu der Generation, bei der solche Sachen zu den obigen Todsünden gehörten und mindestens mit einer dreifachen Runde im Entengang um den Block oder gar zum zum sofortigen Aussschluss aus der Newsgruppe bestraft wurden. Ich sehe das immer noch so, die Mehrheit toleriert dies inzwischen mehr oder weniger. Da die Probleme für die Antwortenden trotzdem ähnlich bleiben, sollte wenigstens ein Hinweis erfolgen "habe das auch in http://www.bar/foo gepostet"
  • Antworten bitte genau lesen und Fragen der Art "was passiert, welche Meldung kommt, wenn Du dieses Kommando eingibst?" bitte alle und nicht nur die Hälfte beantworten. Und keine Scheu nachzufragen, wenn ihr was nicht versteht.
  • Geduld bewahren. Wenn noch niemand geantwortet hat, dann hat noch niemand geantwortet. So ist das eben, jeder macht das in seiner Freizeit, hat vielleicht gerade privat viel um die Ohren, keine Lust, keine passende Antwort, usw. Niemand hält eine Antwort absichtlich zurück.
  • Wenn ihr in der Zwischenzeit selbst eine Lösung gefunden habt, so ist es ziemlich unhöflich mit einem knappen "hat sich geklärt" den Thread zu beenden. Wenigstens ein nachvollziehbarer Hinweis auf die Lösung für künftige Fragesteller sollte schon gepostet werden. Schliesslich beruht das Forum auf Gegenseitigkeit. Überhaupt sind Rückmeldungen keinesfalls überflüssig.
  • Kommt auf den Punkt. Beschreibungen, wie man schon mit sechs Jahren seinen eigenen Computer zusammengebaut, oder mit 18 eigenhändig Kupferkabel für das ganze Dorf verlegt hat, sind für den Vorstellungsthread amüsant, aber für Fragen eher störend. Existierende Hindernisse wie schlechtes deutsch, keine englisch-Kenntnisse, Seh- und sonstige Gesundheitsfehler usw. können dagegen wichtig werden. Dabei sollte man es aber auch nicht übertreiben, nicht alles berechtigt dazu, sich wie der Elefant im Porzellanladen zu benehmen. Dazu gleich der nächste Punkt:
  • Eigentlich überflüssig zu erwähnen, aber vergesst nicht, auf der "anderen Seite" sitzen auch nur Menschen. Also bewahrt ein gewisses Mass an Höflichkeit und Toleranz. Trotzdem kann es passieren, dass einem mal der Kragen platzt, aber das sollte nicht zur "Gewohnheit" werden, genauso wenig wie immer mal wieder durchschimmernde Arroganz - keiner ist der Nabel der Welt und oft führen viele Wege nach Rom -, Besserwisserei ist ebenfalls fehl am Platz und manchmal sollte man einfach mal sein Maul halten, oder frei nach Heinrich Heine "Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."
viele Grüsse gosia
Benutzeravatar

country
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 502
Registriert: Samstag 16. Oktober 2021, 02:12
CPU: ~
GPU: ~
Kernel: ~
Desktop-Variante: kde/xfce
GPU Treiber: nonfree/free
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: vernünftig fragen

#2

Beitrag von country »

Hallo miteinander,
@gosia hat schon den Anfang gemacht finde ich gut, ich melde mich hiermit freiwillig für die Formatierung wie schon bei (regel) "richtig -posten" gemacht habe, wenn nicht auch nicht schlimm. Ich bin kein Linux-Pro aber hilfreich wäre noch paar Fehlersuche Kommandos aufzuzählen. z.B


Probleme bei Sound bitte die Ausgabe von foo posten

Code: Alles auswählen

aplay -L | grep :CARD
inxi -A
abfrage bei usb Geräten

Code: Alles auswählen

lsusb
Ausgabe in Textdatei umleiten

Code: Alles auswählen

journalctl -b > ~/home/user/journal.txt   
Ausgabe an Textdatei anzufügen 

Code: Alles auswählen

journalctl -b >> ~/home/user/journal.txt 


Gruß c
Benutzeravatar

Themen Author
gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1882
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
Desktop-Variante: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: vernünftig fragen

#3

Beitrag von gosia »

Hallo country,
danke für die Ergänzung. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie weit man da gehen soll. Gibt ja noch mehr Möglichkeiten:
  • bei mount-Problemen die fstab posten
  • bei Sambaproblemen /etc/samba/smb.conf
  • bei Netzwerkproblemen

    Code: Alles auswählen

    ip addr
    ip link
  • bei Bootproblemen /etc/default/grub
  • bei Druckerproblemen

    Code: Alles auswählen

    lpstat -a
    lpc status
  • bei Problemen mit Diensten den jeweiligen Status
  • usw.
ist jetzt bewusst übertrieben, aber es ist schwierig die Grenze zu ziehen, wieviel man vorrauseilend aufführt, und was man einfach nachfragen soll. Aus meiner Sicht ist

Code: Alles auswählen

lsusb
und Umleitung in Textdatei

Code: Alles auswählen

foo > text
sicher sinnvoll.
journalctl ist sehr nützlich, aber da müsste man von Fall zu Fall entscheiden, welche Optionen notwendig sind, um das gewünschte zu filtern

Code: Alles auswählen

journalctl -b
journalctl -u DIENST [--since today] 
oder

Code: Alles auswählen

journalctl -o verbose _PID=23456
in Verbindung mit vorheriger Abfrage nach systemd-Fehlern

Code: Alles auswählen

systemctl status DIENST
usw.
Scheint mir schwierig zu sein, dass müsste man ausdiskutieren, was und wieviel. Aber das soll schliesslich der Sinn dieses Threads sein.

viele Grüsse gosia
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1264
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: i5 und i7 Gen 3 bis 7
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE/Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: vernünftig fragen

#4

Beitrag von Manfrago »

Ich bin der Meinung, das man sich in „vernünftig fragen“ auch auf dieses Thema beschränkt und nicht versucht, da so viel wie möglich andere Sachen mit rein zu packen. Vernünftig zu fragen fängt für mich grundsätzlich damit an:

* Das Anliegen sachbezogen und verständlich zu formulieren.
* Auf Rechtschreibung und Interpunktion zu achten.
* Die Frage möglichst ohne eine Forderungen zu stellen
* Zu bedenken, das hier Menschen in ihrer Freizeit antworten und dies keine offizielle Support Seite ist.

Bereits das ist eine umfangreiche Aufgabenstellung und alles hinreichend und eventuell sogar mit Beispielen zu beschreiben, wird wahrscheinlich eine halbe Bildschirm-Seite einnehmen. Fließt dann noch das Thema „vernünftig antworten“ mit ein - was ja nicht abwegig wäre - dann ist die Hilfeseite bereits mit Informationen voll. Ich könnte mir zudem gut vorstellen, das derjenige, der eine Frage unverständlich formuliert hat, eventuell etwas angesäuert reagieren könnte, wenn er auf eine Seite verwiesen wird, bei der es auch um Umgangsformen geht. Vernünftig zu fragen hat auch nichts mit Benimmregeln zu tun, das gehört wenn schon in eine Kategorie „Umgangsformen“. Vernünftig zu fragen hat auch überhaupt nichts mit einem Katalog von Vorgaben zur Abfrage der Systeminformationen zu tun. Ich würde im Leben nicht auf die Idee kommen, unter der Überschrift „vernünftig fragen“ danach zu suchen. Meine Gedanken dazu: Alleine um die Foren- Hilfe permanent erweitern zu können und um die Themen zügig abzuschließen zu können, sollte jedes Thema eine eigene und unabhängige Sparte bekommen. Diese sollte sich nur und ausschließlich mit der angesprochenen Thematik beschäftigen. Jede weitere Sparte könnte so auch für sich und auch von verschiedenen Teams erarbeitet werden, ohne das permanent alles neu geschrieben werden muss. Das klappt aber nur, wenn die Themen konsequent sachbezogen bleiben und getrennt werden. Sonst geht das alles wild durcheinander und wird für einen Hilfesuchenden keine brauchbare Hilfe sein. Noch etwas: Warum spreche ich immer von einer Seite. Weil Umfragen ergeben haben, das gesuchte Informationen, die nicht gleich auf der ersten Bildschirmseite zu sehen sind, von über 80% der Suchenden nicht weiter nachverfolgt werden. Es scheint deshalb ohnehin vorteilhafter zu sein, die Bildschirmseite nicht zu voll zu knallen.
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.
Benutzeravatar

Themen Author
gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1882
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
Desktop-Variante: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: vernünftig fragen

#5

Beitrag von gosia »

Hallo country und Manfrago,
Nachdem ich lange und gründlich darüber geschlafen habe, bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass eine Liste von anzufordernden Kommandoausgaben nicht mit rein sollte. Das können die Antwortenden dann je nach Problem selbst entscheiden, welche Infos nützlich sind. Allerdings wäre inxi -Fzn als eine Art „Schweizer Taschenmesser" für Systeminfos in ca. 90% aller Fragen hilfreich, wenn auch redundant. Aber sei es drum.
Meine persönlichen "Netiquette" scheinen ja auch aus dem Raster zu fallen, nun gut, es gibt schlimmeres. Würde mich ja trotzdem nicht daran hindern, sie persönlich bei der Beurteilung der Fragen anzuwenden und sie den Fragenden notfalls um die Ohren zu hauen ;) Allerdings werde ich den Teufel tun, noch jemanden auf Rechtschreibung und Interpunktion hinzuweisen. Das Klassenzimmer haben wohl die meisten von uns schon lange verlassen und ich bin der festen Überzeugung, dass alle so gut schreiben, wie sie können.

viele Grüsse gosia
Benutzeravatar

country
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 502
Registriert: Samstag 16. Oktober 2021, 02:12
CPU: ~
GPU: ~
Kernel: ~
Desktop-Variante: kde/xfce
GPU Treiber: nonfree/free
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: vernünftig fragen

#6

Beitrag von country »

gosia hat geschrieben: Freitag 21. Januar 2022, 18:43 Das Klassenzimmer haben wohl die meisten von uns schon lange verlassen ......
;D ;D Daumen hoch
Antworten

Zurück zu „Feedback, Lob, Kritik“