Open Source Driver in den Einstellungen

Probleme bei der Installation von Hardware unter Manjaro Linux? Hier wird geholfen.</span
Antworten
Benutzeravatar

Themen Author
Elantris
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2021, 15:32
CPU: i7-8550U
GPU: UHD 620
Kernel: 5.12.2-1
Desktop-Variante: Cinnamon 4.8.6
GPU Treiber: 2018.05.04
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Open Source Driver in den Einstellungen

#1

Beitrag von Elantris »

Hi,
ich hab eine kleine Frage, man sieht es in dem Bild, dass ich angehängt habe. Ich habe Manjaro mit Open Source Treibern installiert. Ich verstehe nicht ganz, was mir die Anzeige sagen will:
Unter Offene Quellen bedeutet das, dieser Treiber ist Installiert? Bzw. worum handelt es sich bei den beiden Hakbaren Seiten?

Wenn ich beispielsweise, das hab ich gestern bei einer Neuinstall getestet, den Haken setze bei modesetting und vesa unter installiert, dann bootet das System nicht mehr ;D

War kein Ding, aber ich versteh die Anzeige einfach nicht, pls help!
Dateianhänge
Bildschirmfoto vom 2021-05-25 14-43-26.png
Bildschirmfoto vom 2021-05-25 14-43-26.png (64.55 KiB) 746 mal betrachtet
42!
Benutzeravatar

zompel
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 197
Registriert: Montag 9. Dezember 2019, 19:52
Wohnort: Essen, NRW
CPU: Intel Core i9-9900KF
GPU: nVidia GeForce RTX 2070
Kernel: Linux 5.10 LTS
Desktop-Variante: Gnome 3.38
GPU Treiber: nVidia
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Open Source Driver in den Einstellungen

#2

Beitrag von zompel »

Das ist etwas Mißverständlich gestaltet.
In der Spalte "Offene Quellen" kann man ja nichts anwählen, dort ist das Kästchen nur ausgefüllt um anzuzeigen dass es Open Source Treiber sind.
Installiert sind halt nur die, bei denen das Kästchen in der 2. Splate "Installiert" angewählt ist.
Was jetzt "video-modesetting" und "video-vesa" genau ist, kann ich dir nicht sagen, ich würde bei letzterem vermuten dass es ein generischer (alter) Standard ist (ich glaube 800 x 600 Pixel), welcher aber meines Wissens nach sogar irgendwann bei einigen Karten nicht mehr unterstützt wurde.
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 392
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: ausschließlich i7/ 3.Gen.
GPU: Intel/Nvidia
Kernel: 5.4
Desktop-Variante: 4x XFCE, 1x KDE
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Open Source Driver in den Einstellungen

#3

Beitrag von Manfrago »

Ich versuche mich an einer Treibererklärung :)
Video-Modesetting ist einer von 2 gängigen, freien Intel Treibern. Der andere Intel Treiber wäre xf86-video-intel.
Der Video-Modesetting Treiber ist m.E. generischer als der eher spezielle Video-Intel Treiber. Zu beobachten ist, das auf gleicher Hardware mit unterschiedlichen Destop mal der eine und mal der andere Intel Treiber von Manjaro verwendet wird.
Video-Vesa ist ein freier, allgemeiner (unspezifischer) Grafiktreiber, der die von allen Grafikkarten unterstützte VESA-Schnittstelle verwendet. Ist quasi als Befehlsweiterleitung und mögliches Fallback installiert. Einen Überblick der für das jeweilige System verfügbaren, freien und unfreien PCI-Treiber verschafft

Code: Alles auswählen

mhwd -la --pci
Über den Video-Linux Treiber kann ich nur spekulieren. Ich vermute, dass das eine allgemeine Schnittstelle für etwaige, dedizierte Grafikkarten ist.
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.
Benutzeravatar

Themen Author
Elantris
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2021, 15:32
CPU: i7-8550U
GPU: UHD 620
Kernel: 5.12.2-1
Desktop-Variante: Cinnamon 4.8.6
GPU Treiber: 2018.05.04
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Open Source Driver in den Einstellungen

#4

Beitrag von Elantris »

Manfrago hat geschrieben: Dienstag 25. Mai 2021, 18:33 Ich versuche mich an einer Treibererklärung :)
...
Über den Video-Linux Treiber kann ich nur spekulieren. Ich vermute, dass das eine allgemeine Schnittstelle für etwaige, dedizierte Grafikkarten ist.
Herzlichen Dank an Euch beide, OK, ich denke ich habs verstanden. Es gab auch nie Probleme, ich habe von Anfang an in Manjaro die Open Source Variante gewählt und sie funktioniert recht gut. Ich habe im Laptop einmal eine Intel 620 HD und als Erweiterung eine MSI, kein Ahnung welche ^^ Unter Windows hat der Grafikchip von MSI nicht wirklich viel mehr Leistung gebracht, spielen ist auf dem Laptop trotzdem nicht möglich (dafür ist er auch nicht).

Herzlichen Dank, nur kann ich die Anzeige besser deuten. Meinen Versuch bei der letzten Installation hab ich eh abgehakt mit der Erkenntnis da besser nicht rumzupfuschen ^^
42!
Antworten