eth0 - wenn mans braucht.

Manjaro Linux Tutorials von Usern für User!
Antworten

Themen Author
Amber

eth0 - wenn mans braucht.

#1

#1 Beitrag von Amber »

Moin,

im Zeitalter von systemd hat die Netzwerkkarte eine neue Bezeichnung bekommen en.....
Es kann vorkommen das aus bestimmten Gründen ältere Programme genutzt werden die eben eth0 abfragen und nu?

Setze in der kernelzeile die Parameter net.ifnames=0 biosdevname=0 dann klappt es mit eth0 und wlan0

Für Dauerbetrieb in /etc/default/grub unter GRUB_CMDLINE_LINUX net.ifnames=0 biosdevname=0 einsetzen.
Würde ich aber nicht in großen Netzwerken anwenden wollen.  :D

peace

Benutzeravatar

LQ
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 412
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: eth0 - wenn mans braucht.

#2

#2 Beitrag von LQ »

Ich bevorzuge:

Code: Alles auswählen

# touch /etc/udev/rules.d/80-net-name-slot.rules
MfG
"Ceterum censeo M$ esse delendam"


Themen Author
Amber

Re: eth0 - wenn mans braucht.

#3

#3 Beitrag von Amber »

LQ hat geschrieben: Ich bevorzuge:

Code: Alles auswählen

# touch /etc/udev/rules.d/80-net-name-slot.rules
MfG
Kann man machen aber dann mit Inhalt.
Etwa so??  SUBSYSTEM == "net", ACTION == "add", DRIVERS == "? *", ATTR {adresse} == "xx: xx: xx: xx: xx: xx", KERNEL == "eth *", NAME = "eth0"

peace

Benutzeravatar

LQ
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 412
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: eth0 - wenn mans braucht.

#4

#4 Beitrag von LQ »

Es geht ohne Inhalt.

MfG
"Ceterum censeo M$ esse delendam"


Themen Author
Amber

Re: eth0 - wenn mans braucht.

#5

#5 Beitrag von Amber »

Ja sollte es funktioniert aber nicht immer. Vielfach muß dann zumindest noch net.ifnames=0 setzen, weshalb ich es einfacher finde mit den kernel -Parametern. Bei mir klappt es nicht mit einer leeren Datei, mußte zwangszuweisen eben mit  SUBSYSTEM == "net", ACTION == "add", DRIVERS == "? *", ATTR {adresse} == "xx: xx: xx: xx: xx: xx", KERNEL == "eth *", NAME = "eth0"

Es scheint je nach System unterschiede zu geben, daher Kernel-Parameter.
Wobei ich es selbst nicht mehr brauche, meine scripte sind angepasst und alte Programme habe ich nicht mehr.

peace
Zuletzt geändert von Amber am Freitag 26. Mai 2017, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten