Seite 2 von 2

Re: Manjaro aufräumen - wie?

Verfasst: Montag 8. Juni 2020, 09:57
von west468
@jolic
@gosia

auch wenn ich mir jetzt wie der DAU vorkomme.. bedeute dass das ich um tmpfs als Ramdisk zu nutzen, nichts tun muss?
Oder stehe ich gerade mit beiden Füssen auf der Leitung :-\

Re: Manjaro aufräumen - wie?

Verfasst: Montag 8. Juni 2020, 17:46
von gosia
Hallo west468,
west468 hat geschrieben: Montag 8. Juni 2020, 09:57 bedeute dass das ich um tmpfs als Ramdisk zu nutzen, nichts tun muss?
Ja, so interpretiere ich das auch. Habe mal ein frisches Manjaro in einer VM installiert, nichts an der fstab gemacht, d.h. die besteht nur aus einer Zeile für /
Dann eine Datei nach /tmp kopiert -> neu gebootet -> Datei war weg, wie gewünscht.
Wenn Du also mit einem /tmp-Verzeichnis zufrieden bist, das maximal die Hälfte vom RAM fasst, geht das so ohne Zutun.

viele Grüße gosia

Re: Manjaro aufräumen - wie?

Verfasst: Montag 8. Juni 2020, 22:25
von Sachse
Hallo zusammen,

meinereiner hat ebenfalls neu installiert auf SSD , bestehend aus 3 Partitionen (Root ,Home und Swap) da verhält es sich ebenso , in der fstab ist tmpfs automatisch drin.


LG Lars

Re: Manjaro aufräumen - wie?

Verfasst: Dienstag 9. Juni 2020, 00:10
von jolic
gosia hat geschrieben: Montag 8. Juni 2020, 17:46 Wenn Du also mit einem /tmp-Verzeichnis zufrieden bist, das maximal die Hälfte vom RAM fasst, geht das so ohne Zutun.
Kann ich bestätigen. Habe in meiner fstab die /tmp Linie gelöscht und es ist wie gosia schreibt: /tmp ist im RAM.

Denke das funktioniert weil tmp.mount geladen ist:

Code: Alles auswählen

sudo systemctl status tmp.mount

Danach habe ich in meiner fstab den /tmp wieder auf 40% festgelegt:

Code: Alles auswählen

tmpfs /tmp tmpfs defaults,noatime,size=40%,mode=1777 0 0
Nach einem Neustart wurde das von einem systemd-generator generisch in /run/systemd/generator/tmp.mount geschrieben (ansonsten gibt es diese Datei nicht).

jolic

Re: Manjaro aufräumen - wie?

Verfasst: Mittwoch 2. September 2020, 05:08
von Pochi23
Benutze auch seit Monaten regelmäßig Bleachbit und hatte bisher keine Probleme.
Für die heikleren Optionen gibts eine Warnung, dass es experimentell ist und Systemfehler verursachen kann.
Diese Häckchen hab ich aber entfernt