[Stable Update] 2021-01-19 - Kernels, XFCE, Plasma, PulseAudio, Pipewire, Mesa, Firefox, Thunderbird, KDE Apps

Frische News und Updates zu Manjaro Linux finden sich zeitnah hier ein!

Hattet ihr Probleme mit dem Update?

Hatte keine Probleme.
9
75%
Ja, ich hatte ein Problem das ich allerdings selbst lösen konnte. ( Bitte erläutert uns eure Lösung )
2
17%
Ja, ich habe aufgrund des Updates ein Problem. ( Bitte beschreibt das Problem )
1
8%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 12

Benutzeravatar

jopfoe
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 19:19
CPU: 4 x Intel Core i5-2300 CPU @ 2.80 GHz
GPU: NVIDIA GF106 GeForce GT 440
Kernel: 5.10.2-2-MANJARO
Desktop-Variante: KDE_Plasma 5.20.2
GPU Treiber: 4.6.0 NVIDIA 390.132
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: [Stable Update] 2021-01-19 - Kernels, XFCE, Plasma, PulseAudio, Pipewire, Mesa, Firefox, Thunderbird, KDE Apps

#31

Beitrag von jopfoe »

Das Update lief hier ähnlich wie von zampel beschrieben und hat dazu geführt, dass mein Haupt- und Arbeitsrechner nunmehr (übrigens ohne Probleme) unter MX-Linux 19.3 läuft. Auf Grund mehrfach sehr negativer Erfahrungen (und der Tatsache, dass ich meine Tage nicht vorwiegend mit PC-Friemelei verbringen kann/möchte) musste Manjaro auf den Experimentier-Laptop verbannt werden.
Benutzeravatar

LQ
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 513
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
Desktop-Variante:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: [Stable Update] 2021-01-19 - Kernels, XFCE, Plasma, PulseAudio, Pipewire, Mesa, Firefox, Thunderbird, KDE Apps

#32

Beitrag von LQ »

Manfrago hat geschrieben: Donnerstag 21. Januar 2021, 01:03 Mir fällt auf, dass deine wirklich gut gemeinte Abstimmungsaufforderung nicht unbedingt den tatsächlichen Verlauf dieses Fadens spiegelt. In Anbetracht der positiven Votings und mehrheitlich aber eher negativen Erfahrungsschilderungen, darf so ein Voting hinterfragt werden. Da passt im bisherigen Ergebnis so einiges m.E. überhaupt nicht. Oder sehe ich das aus einem falschen Blickwinkel?
Meine Frage wäre: Wie aussagekräftig ist diese Erhebung eigentlich und was lernen wir daraus?
"Wenn jemand ein Apfel kaufen geht aber drei Säcke mit Kartoffeln
nach Hause bringt, der braucht über andere nicht lästern."


Als logisch denkender Mensch wirst wohl in der Lage sein zu erkennen. daß für negative Erfahrungsschilderungen immer die gleichen Gründe gibt.
Nämlich kein Wille umzudenken und keine Lernbereitschaft. Darin liegt imho der Unterschied zwischen Hilfesuchenden und "hilfesuchenden".
Man kann zwar ein "HOW TO - Erste Schritte" schreiben und darin festhalten was zutun ist und wieso man es tun muss.
Allerdings bin ich 100% sicher, daß die "hilfesuchende" Zielgruppe es garantiert nicht lesen wird.

MfG
"Ceterum censeo M$ esse delendam"
Benutzeravatar

zompel
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 115
Registriert: Montag 9. Dezember 2019, 19:52
Wohnort: Essen, NRW
CPU: Intel Core i9-9900KF
GPU: nVidia GeForce RTX 2070
Kernel: Linux 5.10 LTS
Desktop-Variante: Gnome 3.38
GPU Treiber: nVidia
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: [Stable Update] 2021-01-19 - Kernels, XFCE, Plasma, PulseAudio, Pipewire, Mesa, Firefox, Thunderbird, KDE Apps

#33

Beitrag von zompel »

Weil es in letzter Zeit vermehrt zu Mißstimmungen gekommen ist möchte ich noch anmerken, daß ich insgesamt sehr zufrieden mit Manjaro bin. Es war mein erstes Update was nicht funktioniert hat.
Bevor ich mich entschied auf Manjaro zu wechseln hatte ich eigentlich befürchtet, dass die Updates vielleicht nicht so reibungslos laufen werden, aber ich wurde positiv überrascht. Zudem bin ich sehr dankbar für die kompetente Hilfe in diesem Forum.
Ich verstehe schon, daß sich mancher darüber ärgert dass nicht alles so läuft wie man es sich vorstellt, aber wenn man bedenkt, dass man keinen Cent dafür bezahlt und man zudem noch eine riesige Auswahl an alternativen Betriebssystemen hat, dann finde ich manchen Vorwurf an die Entwickler ziemlich unangebracht.
Das heißt natürlich nicht, daß man sich nicht auch mal ärgern kann... das tu ich sicher auch mal ab und zu... ;D
Benutzeravatar

djeli
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 623
Registriert: Samstag 21. Mai 2016, 12:12
GPU:
Kernel:
Desktop-Variante:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Stable Update] 2021-01-19 - Kernels, XFCE, Plasma, PulseAudio, Pipewire, Mesa, Firefox, Thunderbird, KDE Apps

#34

Beitrag von djeli »

Sagen wir mal so:wenn es nicht funktioniert ist der Aufschrei groß.
Ja es ist ärgerlich,keine Frage.

Ein Rolling Release ist aber kein durch und durch getestetes System,die Entwickler geben sich aber alle Mühe das es nicht zu Fehlern kommt.
Halten das System aber so aktuell wie möglich.
Es kommt ja auch noch dazu das wir ja sehr verwöhnt sind mit Updates.Man denke nur an Debian.
Wenn ich es bei Freunden mit Windows Rechnern mitbekomme,einschalten und ewig warten weil die Kiste erst updates macht,da haben wir es doch gut.
Nichts im Leben funktioniert reibungslos.
Ich kann nur allen raten die nicht so versiert sind in Linux,bei updates einfach ein paar Tage zu warten.
Dann sieht man in den Foren ob es Probleme gibt.
Deswegen wird der Rechner nicht gleicht gehackt.

djeli
Benutzeravatar

grayfellow
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 10. März 2019, 16:16
Wohnort: Großenwiehe
CPU: AMD Ryzen 3 2200G
GPU: Prozessorintern
Kernel: 5.9.16.-1
Desktop-Variante: Plasma 5.20.4
GPU Treiber: keinen
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: [Stable Update] 2021-01-19 - Kernels, XFCE, Plasma, PulseAudio, Pipewire, Mesa, Firefox, Thunderbird, KDE Apps

#35

Beitrag von grayfellow »

Moin,
es ist doch eigentlich ganz einfach, großen Problemen bei einem Update vorzubeugen:
Vor jedem großen Update sichere ich mein System mit dem Programm "timeschift" auf eine separate Platte/SSD.
Das "home", was ich normalerweise nicht mit "timeshift" sichere ich (incl. aller "unsichtbaren" Dateien) ebenfalls auf diese separate PLatte/SSD.
Dadurch habe ich mir schon viele Arbeit und Ärger erspart, wenn bei einem großen Update mal etwas schief gelaufen ist.

Mit einer Live-DVD/USB-Stick booten und das System per "timeshift" zurückspielen und, wenn notwendig, "home" direkt zurückkopieren.
Alles gut.
Anschließend recherieren, warum das Update nicht sauber durchgelaufen ist.
Antworten