Pamac bringt den Rechner zum Absturz

Hilfe bei Updates und Installtion von neuen Paketen bzw. Programmen.
Antworten

Themen Author
Werniman
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 2. Dezember 2017, 15:53
GPU:
Kernel:
Desktop-Variante:
GPU Treiber:

Pamac bringt den Rechner zum Absturz

#1

Beitrag von Werniman »

Hallo,
ich habe ein kleines Problem mit Pamac. Momentan habe ich neben Windows 10 auch Manjaro XFCE 20.1.2 installiert. Allerdings spielt auf einem Rechner der Pamac-Manager verrückt. Sobald ich den starte, kann ich einige wenige Programme installieren, dann friert der Rechner komplett ein. Der sonstige Betrieb des Rechners ist fehlerfrei,d.h. er friert nur ein, wenn ich Pamac starte. Testweise hab ich mal Manjaro mit Cinnamon- bzw Mate-Oberfläche ausprobiert=>gleiches Problem. Auch andere Arch basierte Distributionen (z.B. ArcoLinux, Archman oder Garuda) zeigen dieses Verhalten. Irgendein Problem hat mein Rechner also scheinbar mit dem Pamac-Manager. Die Programminstallation über die Kommandozeile mit Pacman/yay/trizen funktioniert Bestens.
Wenn ich Linux-Distributionen teste, die auf Ubuntu bzw Debian basieren (z.B. Mint oder MX-Linux) , lassen sich Programme dort anstandslos mit dem jeweiligen Paketmanager installieren. Irgendein Problem hat mein Rechner also scheinbar mit Pamac. Hatte jemand schonmal das Problem ?

Ach ja: Mainboard ist ein Asus M5A97 R2.0, Biosversion 2603, CPU ein AMD FX8350, 16GB DDR3-1333-Ram.
Antworten