manjaro ohne funkt. Grafiktreiber starten?

Hilfe bei Updates und Installtion von neuen Paketen bzw. Programmen.
Antworten
Benutzeravatar

Themen Author
horstchen
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 12:00
Wohnort: Hamburg
GPU:
Kernel:
Desktop-Variante:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 1 Mal

manjaro ohne funkt. Grafiktreiber starten?

#1

Beitrag von horstchen »

Moin,
nach dem update vom Jahreswechsel könnte ich mal einen zielführenden Tritt gebrauchen, da seitdem der Grafiktreiber nicht mehr funktioniert und nur noch bis zum TLP-Laden hochfährt:

acer aspire 7738G mit 5.4.85-1-manjaro x64 LTS-kernel
NVIDIA GT216M (geforce GT 240M)

Ich habe versucht, hier ein paar Abhilfebrocken zu finden und folgendes zusammengestoppelt:
PC mit live manjaro gestartet

Code: Alles auswählen

manjaro-chroot -a
sudo pacman-mirrors --country Germany && sudo pacman -Syyu
da sei nichts zu tun

Code: Alles auswählen

sudo mhwd -a pci nonfree 0300
übersprungen, weil bereits installiert.

Nur, wie komme ich jetzt ins manjaro, wenn der Treiber nun mal nicht funktioniert?
Im grub finde ich keinen recovery mode o.ä.
Neuinstallation würde ich wegen diverser Programme gern erst mal vermeiden.
Danke für jeden Tipp.

Zusatzfrage:
Würde ich mit Hilfe der oben genannten Befehle ggf. irgendwann Chance auf ein update mit funktionierendem Treiber haben, wenn ich nur lange genug warte?
Benutzeravatar

jopfoe
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 19:19
CPU: 4 x Intel Core i5-2300 CPU @ 2.80 GHz
GPU: NVIDIA GF106 GeForce GT 440
Kernel: 5.10.2-2-MANJARO
Desktop-Variante: KDE_Plasma 5.20.2
GPU Treiber: 4.6.0 NVIDIA 390.132
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: manjaro ohne funkt. Grafiktreiber starten?

#2

Beitrag von jopfoe »

Ich fand das Vorgehen wie von Clemens hier im Forum beschrieben https://www.manjaro-forum.de/viewtopic. ... 482#p18482 sehr hilfreich.
Benutzeravatar

Blueriver
Moderator
Moderator
Beiträge: 2168
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 15:49
CPU: AMD Quad Core A8 3,6GHz
GPU: AMD/ATI Radeon R7
Kernel: 5.4
Desktop-Variante: LXQT und XFCE Stable, Testing, Unstable
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: manjaro ohne funkt. Grafiktreiber starten?

#3

Beitrag von Blueriver »

horstchen hat geschrieben: Samstag 2. Januar 2021, 16:44

Code: Alles auswählen

sudo mhwd -a pci nonfree 0300
übersprungen, weil bereits installiert.
Würde ich nicht einfach weglassen.
### Nvidia card owners

* We simplified **nVidia** driver installation. This means we [dropped legacy drivers](https://forum.manjaro.org/t/36338).
* We recommend to switch over to **Nouveau** drivers if your card is mentioned [here ](https://nouveau.freedesktop.org/CodeNames.html) and the feature you need is not in red TO DO [here ](https://nouveau.freedesktop.org/FeatureMatrix.html) for your particular card.
* If you however still need proprietary drivers, you may want to execute the following to ensure all parts of the **nVidia** drivers get installed properly:

```
sudo mhwd -a pci nonfree 0300
```

If proprietary drivers don't fix everything, please click the ► at the beginning of this line to view more info
1. try installing kernel 5.4 LTS (Long Term Support)
2. If that doesn’t fix it, [take a full system backup ](https://forum.manjaro.org/t/howto-make- ... njaro/3970), go to a console using Ctrl+Alt+F2and:
* Backup `/etc/X11/mhwd.d/nvidia.conf` if you ever edited that manually
* remove all nVidia related drivers and applications:

```
pacman --remove nvidia*
```

* Note which applications are being removed and keep them handy in a list
* Install the driver first:

```
mhwd --install video-hybrid-XXX-nvidia-prime
```

(Where `XXX` is `amd` or `intel` if you have hybrid graphics or the whole thing is `video-nvidia` if you’re on an nVidia-only system)
* reboot and see if you at least get a screen.
* Install all the other applications from your handy list *that you still need* one by one.
* Restore `/etc/X11/mhwd.d/nvidia.conf` if you ever edited that manually
* If that wouldn’t solve the issue open a new issue [here ](https://forum.manjaro.org/c/support/Graphic-Cards/33) referring to this update and posting at a minimum the full output of:

```
inxi --admin --verbosity=7 --filter --no-host --width
```If you however still have issues with your **Nvidia** card, you may open a new thread in our forum: [Graphics & Display - Manjaro Linux Forum ](https://forum.manjaro.org/c/support/Graphic-Cards/33)
Quelle

Auch intressant für Nvidia Nutzer ist folgender Thread.
https://forum.manjaro.org/t/dropping-al ... vers/36338

Ist leider alles auf englisch aber dafür gibt es ja
https://www.deepl.com/translator
Benutzeravatar

Themen Author
horstchen
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 12:00
Wohnort: Hamburg
GPU:
Kernel:
Desktop-Variante:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: manjaro ohne funkt. Grafiktreiber starten?

#4

Beitrag von horstchen »

Blueriver hat geschrieben: Samstag 2. Januar 2021, 19:14 Würde ich nicht einfach weglassen.
das habe ich wohl missverständlich formuliert:
"skipped" war das, was mir mein manjaro gesagt hat, weil es fand, es sei bereits gut treibermäßig versorgt. Ich hätte auch gern die mhwd-Ausgabe hier reinkopiert, muss aber leider mit zwei Rechnern jonglieren und alles händisch reinklappern.

Für meinen kernel (den ich NICHT upgedatet habe), hatte ich "linux54-nvidia-340xx" als funktionierenden Treiber. Was das update daraus gemacht hat, weiß ich ja nicht.
Was mache ich aber nun, um irgendwie wieder an das GUI zu kommen? Gibt es einen Universaltreiber oder einen Nouveautreiber - aber wie bekomme ich den installiert?
Benutzeravatar

Ratatösk
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 8. April 2020, 14:29
Wohnort: Steiermark /Österreich
CPU: Intel Quadcore Core i7 -720QM (1.66-GHz, 6MB L3 cache)
GPU: GT215GLM NVIDIA Quadro FX 1800M - 340xx
Kernel: 5.4.80-2
Desktop-Variante: KDE
GPU Treiber: Unfrei
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: manjaro ohne funkt. Grafiktreiber starten?

#5

Beitrag von Ratatösk »

Wenn du einen zweiten Kernel installiert hast, könntest du über diesen booten.
Dazu musst beim booten shift, oder Esc drücken. Der Zeitpunkt vor oder nach dem Laptopherstellerlogo ist wichtig. Weiß jetzt leider selbst nicht genau ob davor, oder danach. Dann kommst du ins Manjaro boot menü und kannst dir den Kernel aussuchen.
Ansonsten hast du das gleiche Problem wie ich mit den 340xx Treibern. Ich habe manjaro neu installiert und bin jetzt dabei die Treiber selbst zu kompilieren. Hänge aber selbst gerade hier: https://forum.manjaro.org/t/compiling-t ... vers/47914
"Den Tag lob abdens, [...], das Schwert, wenns bewährt ist, das Weib nach der Hochzeit, das Eis, wenn du drüber bist, das Bier, wenns getrunken ist."
Strophe 80. des Hâvamâl (Des Hohen Liedes)
Havamal - Wikisource
Benutzeravatar

Themen Author
horstchen
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 12:00
Wohnort: Hamburg
GPU:
Kernel:
Desktop-Variante:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: manjaro ohne funkt. Grafiktreiber starten?

#6

Beitrag von horstchen »

also irgendwann war ich dann doch zu ungeduldig, habe mir /home mit live-usbstick auf ext. Festplatten gezogen und dann manjaro komplett neu installiert. Hat auch nur einen Nachmittag gefressen, also nicht mehr als ein ubuntu-upgrade alle zwei Jahre.
Dabei habe ich das System bzgl. Grafik immer noch so, wie die manjaro xfce 21.0 (wenn schon, dann volles Risiko) es mir installiert hat.
Für meine Verhltnisse reicht das und ich will mich nicht weiter mit 340xx-Treibern herumärgern. Keine Ahnung, was da jetzt in der Grafik werkelt.
Am kernel hatte vor dem breakdown gar nichts geändert. Das war der konservative 5.4. LTS und auch nur dieser wurde mir im Grub angeboten.
Nach dem Herausnehmen von "quiet" aus den boot-Parametern kann ich jetzt sehen, dass das Hochfahren sauber durchläuft. Vor dem desktop gibt es ein paar Blockbilder und verquirlten desktop aber danach baut sich alle korrekt auf.

Currock
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 4. September 2020, 20:22
CPU: 4 × Intel® Core™ i7 CPU L 640 @ 2.13GHz
GPU: Mesa DRI Intel® HD Graphics
Kernel: 5.7.17-2-MANJARO
Desktop-Variante: KDE
GPU Treiber: intel_agp,i915
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: manjaro ohne funkt. Grafiktreiber starten?

#7

Beitrag von Currock »

Ich habe mir inzwischen angewöhnt, bei NVidia-Karten lieber die installationsdatei von der NVidia-Seite herunter zu laden (z.B. NVIDIA-Linux-x86-304.132.run oder was man so braucht) und die Treiber auch darüber zu installieren.
Das nouveau-Modul ist absolut untauglich, wenn man den Rechner mit höherer Last fährt. Funktioniert ein paar Minuten und dann friert die Oberfläche ein. Dann kann man nur noch den Reset-Knopf oder den Ausschalter benutzen oder über ssh geordnet neu starten, so man die Möglichkeit über einen zweiten Rechner oder über das Smartphone mit Terminal hat. Und natürlich nur, wenn man den sshd aktiviert hat.
Wie auch immer, die NVidia-Geschichte und nouveau zieht sich bei mir über alle Linux-Systeme, bei Debian, Mint und Ubuntu nicht anders als bei Manjaro oder Arco-Linux, überall das gleiche.

Code: Alles auswählen

sudo nano /etc/modprobe.d/blacklist-nouveau.conf
da hinein muss folgendes:

Code: Alles auswählen

blacklist nouveau
options nouveau modeset=0
Dann unbedingt das hier ausführen:

Code: Alles auswählen

sudo update-initramfs -u
Nach einem Reboot landet man in der konsole und kann das NVidia-Installationsscript starten, also bitte vorher herunterladen.
Es kann allerdings noch sein, dass man die Reste einer vorherigen NVidia-Installation aus der Distribution beseitigen muss.
Antworten