Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr Thema ist als GELÖST markiert

Hilfe bei der Installation von Manjaro Linux!
Antworten

Themen Author
rambler
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. März 2017, 20:10
CPU: i5 8400
GPU: Intel UHD Graphics 630
Kernel: 4.19-24
Desktop-Variante: xfce, cinnamon
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#1

Beitrag von rambler »

Hallo auch,

ich habe für meine Tochter Xubuntu auf meinem alten Laptop installiert und ich fand das recht schick. Ich dachte, ich installier das mal zum Spaß neben mein Hauptsystem Manjaro cinnamon. Ubuntu Grub erkannte zwar Manjaro, aber booten lässt es sich nicht.
Nun habe ich - das ist ja nicht das erste Mal - mit Unetbootin einen Manjaro xfce-Stick geschrieben, kann den aber nicht laden?!?!? er bootet nicht bzw wird nicht erkannt. Also komme ich nicht in ein Livesystem und kann somit kein chroot ausführen.

Weiß mir da jemand eine Hilfe?
Vielen Dank

Rambler

Themen Author
rambler
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. März 2017, 20:10
CPU: i5 8400
GPU: Intel UHD Graphics 630
Kernel: 4.19-24
Desktop-Variante: xfce, cinnamon
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#2

Beitrag von rambler »

Bild
Dateianhänge
Bildschirmfoto_2021-01-09_18-31-40.png
Bildschirmfoto_2021-01-09_18-31-40.png (59.82 KiB) 747 mal betrachtet

Themen Author
rambler
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. März 2017, 20:10
CPU: i5 8400
GPU: Intel UHD Graphics 630
Kernel: 4.19-24
Desktop-Variante: xfce, cinnamon
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#3

Beitrag von rambler »

Code: Alles auswählen

[r@r ~]$ lsblk
NAME   MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
sda      8:0    0 463,4G  0 disk 
├─sda1   8:1    0   300M  0 part /boot/efi
├─sda2   8:2    0 242,2G  0 part /media/r/manjaro
├─sda3   8:3    0   8,8G  0 part 
└─sda4   8:4    0 212,1G  0 part /media/r/624fa39b-9e33-4af8-8aa5-14b68bcce001
sdb      8:16   0 238,5G  0 disk 
├─sdb1   8:17   0     1K  0 part 
└─sdb5   8:21   0 238,5G  0 part 
sdc      8:32   0 223,6G  0 disk 
├─sdc1   8:33   0 187,8G  0 part 
├─sdc2   8:34   0   513M  0 part 
├─sdc3   8:35   0     1K  0 part 
└─sdc5   8:37   0  35,3G  0 part /
[r@r ~]$ 
Benutzeravatar

Blueriver
Moderator
Moderator
Beiträge: 2167
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 15:49
CPU: AMD Quad Core A8 3,6GHz
GPU: AMD/ATI Radeon R7
Kernel: 5.4
Desktop-Variante: LXQT und XFCE Stable, Testing, Unstable
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#4

Beitrag von Blueriver »

Benutzeravatar

Borrtux
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: Samstag 18. Juli 2020, 09:50
CPU: 4x Intel Core i5-6200 CPU @ 2.30GHz
GPU: NVIDIA GeForce 930M
Kernel: 5.4.77-1-MANJARO
Desktop-Variante: KDE Plasma 5.20.3
GPU Treiber: Mesa Intel® HD Graphics 520
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#5

Beitrag von Borrtux »

Starte mal Manjaro Über den Rückfallmodus (Im Ubuntu Grub)
Dann in Manjaro Grub neu installieren (sudo grub.install)
Dann sudo update.grub
Es grüßt euch borrtux

Thatsme
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 186
Registriert: Dienstag 15. September 2020, 10:14
CPU: Quad Core Intel Core i7-3610QM
GPU: NVIDIA GK104GLM [Quadro K4000M]
Kernel: LTS 5.4.85-1
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: free-nonfree, kommt darauf an, welcher aktuell funktioniert
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#6

Beitrag von Thatsme »

Manjaro setzt seinen Grub über andere drüber, bzw. macht anscheinend sein eigenes Ding (Linux untypisch?). Fast schon Windows Marotten.

Manche drücken es lieber so aus, obwohl man Manjaro als 2. Linux installiert hat:
https://de.manjaro.org/index.php?topic= ... 3#msg47873
Falls du dabei vorhast, den Ubuntu-GRUB als Startmanager zu verwenden, so wirst Probleme bekommen, denn ein Ubuntu-GRUB ist nicht unbedingt in der Lage, Manjaro zu starten. Sehr oft endet das in kryptischen Fehlermeldungen und (sehr wahrscheinlich) in einer Kernel-Panik. Du musst also den Manjaro-GRUB auf sda legen, um dies zu vermeiden.
Das läuft so:
https://de.manjaro.org/index.php?topic= ... 4#msg47874
Das ist aber, wenn ich dich recht verstanden habe, ein Ubuntu-Grub. Wie schon gesagt wurde, Grub von Ubuntu kann kein Manjaro booten. Du musst also dieses Grub mit dem Manjaro-Grub überschreiben, indem Du bei der Installation von Manjaro sagst, daß dessen Grub nach sda installiert werden soll......
.....
Das hatte mich am Anfang auch, zwar nicht frustiert, aber doch verblüfft. Bis dahin hatte ich immer geglaubt, Grub ist Grub. Aber Manjaro leistet sich einen gepatchten, also veränderten Grub. Warum auch immer.
Will heißen Grub ist nicht gleich Grub und wenn Ubuntu zuerst da war, muss man diesen Grub halt überschreiben, oder Manjaro gefälligst als 1. installieren. Erinnert mich halt extrem an Windoof. Das will auch nur mit seinem eigenen Bootloader starten.

Duckundweg.....
Viele Tipps, die die Umwelt schonen https://www.smarticular.net/
Benutzeravatar

Borrtux
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: Samstag 18. Juli 2020, 09:50
CPU: 4x Intel Core i5-6200 CPU @ 2.30GHz
GPU: NVIDIA GeForce 930M
Kernel: 5.4.77-1-MANJARO
Desktop-Variante: KDE Plasma 5.20.3
GPU Treiber: Mesa Intel® HD Graphics 520
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#7

Beitrag von Borrtux »

Thatsme hat geschrieben: Samstag 9. Januar 2021, 20:26 Du musst also den Manjaro-GRUB auf sda legen, um dies zu vermeiden.
Nein - bei UEFI in die Efi-Partition.
Also bei sudo grub-install und anschließend sudo update-grub landet es automatisch dort.
Es grüßt euch borrtux

Thatsme
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 186
Registriert: Dienstag 15. September 2020, 10:14
CPU: Quad Core Intel Core i7-3610QM
GPU: NVIDIA GK104GLM [Quadro K4000M]
Kernel: LTS 5.4.85-1
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: free-nonfree, kommt darauf an, welcher aktuell funktioniert
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#8

Beitrag von Thatsme »

Borrtux hat geschrieben: Samstag 9. Januar 2021, 20:32
Thatsme hat geschrieben: Samstag 9. Januar 2021, 20:26 Du musst also den Manjaro-GRUB auf sda legen, um dies zu vermeiden.
Nein - bei UEFI in die Efi-Partition.
Also bei sudo grub-install und anschließend sudo update-grub landet es automatisch dort.
Falsch zitiert. Das war ein Zitat von mir von jmd. anderen aus einem alten Thread.

Fakt ist, man muss das bestehende Grub mit dem Manjaro Grub überschreiben, bzw. in die Partition legen, in der Manjaro installiert werden soll. Zumindest im Bios/legacy/CSM Modus.

Bei Uefi kenne ich mich zwar nicht aus, aber da dürfte doch genau das nicht passieren, weil jeder seinen eigenen bootloader behalten darf und der im uefi menü wählbar ist?
Viele Tipps, die die Umwelt schonen https://www.smarticular.net/
Benutzeravatar

Borrtux
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: Samstag 18. Juli 2020, 09:50
CPU: 4x Intel Core i5-6200 CPU @ 2.30GHz
GPU: NVIDIA GeForce 930M
Kernel: 5.4.77-1-MANJARO
Desktop-Variante: KDE Plasma 5.20.3
GPU Treiber: Mesa Intel® HD Graphics 520
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#9

Beitrag von Borrtux »

Thatsme hat geschrieben: Samstag 9. Januar 2021, 20:40
Borrtux hat geschrieben: Samstag 9. Januar 2021, 20:32
Thatsme hat geschrieben: Samstag 9. Januar 2021, 20:26 Du musst also den Manjaro-GRUB auf sda legen, um dies zu vermeiden.
Nein - bei UEFI in die Efi-Partition.
Also bei sudo grub-install und anschließend sudo update-grub landet es automatisch dort.
Falsch zitiert. Das war ein Zitat von mir von jmd. anderen aus einem alten Thread.

Fakt ist, man muss das bestehende Grub mit dem Manjaro Grub überschreiben, bzw. in die Partition legen, in der Manjaro installiert werden soll. Zumindest im Bios/legacy/CSM Modus.

Bei Uefi kenne ich mich zwar nicht aus, aber da dürfte doch genau das nicht passieren, weil jeder seinen eigenen bootloader behalten darf und der im uefi menü wählbar ist?
Stimmt
Es grüßt euch borrtux

Themen Author
rambler
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. März 2017, 20:10
CPU: i5 8400
GPU: Intel UHD Graphics 630
Kernel: 4.19-24
Desktop-Variante: xfce, cinnamon
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#10

Beitrag von rambler »

Vielen Dank für Eure Antworten!!!
Die Idee mit dem Rückfallmodus hat funktioniert. 1)
Aber dass Manjaro das macht ist doof, ich dachte immer früher die Schuld läge am Ubuntu.
Finde schon dass man das aussprechen kann, deswegen würd ich auch nicht in Deckung gehen. Die Macher von Manjaro
schienen mir moralisch immer sehr integer und um Zufriedenheit sehr bemüht.

Beste Grüße

Rambler
Benutzeravatar

Borrtux
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: Samstag 18. Juli 2020, 09:50
CPU: 4x Intel Core i5-6200 CPU @ 2.30GHz
GPU: NVIDIA GeForce 930M
Kernel: 5.4.77-1-MANJARO
Desktop-Variante: KDE Plasma 5.20.3
GPU Treiber: Mesa Intel® HD Graphics 520
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#11

Beitrag von Borrtux »

rambler hat geschrieben: Samstag 9. Januar 2021, 22:35 Vielen Dank für Eure Antworten!!!
Die Idee mit dem Rückfallmodus hat funktioniert. 1)
Aber dass Manjaro das macht ist doof, ich dachte immer früher die Schuld läge am Ubuntu.
Finde schon dass man das aussprechen kann, deswegen würd ich auch nicht in Deckung gehen. Die Macher von Manjaro
schienen mir moralisch immer sehr integer und um Zufriedenheit sehr bemüht.

Beste Grüße

Rambler
Kann sein, dass das noch öfter passiert. Dann musst du das Spiel widerholen(z.B. Wenn das andere Linux einen neuen Kernel installiert/upgradet).
Danach solltest du immer im Manjaro

Code: Alles auswählen

sudo update-grub
durchführen!
Bei mir hat es geholfen im BIOS die Startreihenfolge so zu ändern, dass Manjaro an erster Stelle steht.
Es grüßt euch borrtux

Themen Author
rambler
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. März 2017, 20:10
CPU: i5 8400
GPU: Intel UHD Graphics 630
Kernel: 4.19-24
Desktop-Variante: xfce, cinnamon
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#12

Beitrag von rambler »

yeah, das hab ich mir auch schon gedacht. Ich sollte evt Ubuntu daran hindern, Grub neu zu installieren. Kann ich das unterbinden, indem ich es ein mal deinstalliere?
Ansonsten ist es ja kein Drama, solange das mit dem Fallback immer geht. Ich habe den Grub Timeout auf 15s gestellt, sodass ich nun immer schön auswählen kann...Gruß
Benutzeravatar

Borrtux
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: Samstag 18. Juli 2020, 09:50
CPU: 4x Intel Core i5-6200 CPU @ 2.30GHz
GPU: NVIDIA GeForce 930M
Kernel: 5.4.77-1-MANJARO
Desktop-Variante: KDE Plasma 5.20.3
GPU Treiber: Mesa Intel® HD Graphics 520
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#13

Beitrag von Borrtux »

rambler hat geschrieben: Sonntag 10. Januar 2021, 19:44 yeah, das hab ich mir auch schon gedacht. Ich sollte evt Ubuntu daran hindern, Grub neu zu installieren. Kann ich das unterbinden, indem ich es ein mal deinstalliere?
Ansonsten ist es ja kein Drama, solange das mit dem Fallback immer geht. Ich habe den Grub Timeout auf 15s gestellt, sodass ich nun immer schön auswählen kann...Gruß
Die erste Frage kann ich dir nicht beantworten - ich wäre da vorsichtig, bzw. würde mich vorher noch informieren (oder es lieber gleich lassen).
Grub habe ich bei mir so eingestellt, dass immer das zuletzt benutzte System vorausgewählt ist. Und dann habe ich 5 Sekunden zum Wechseln.
Gruß
zurück :)
Es grüßt euch borrtux

Currock
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 4. September 2020, 20:22
CPU: 4 × Intel® Core™ i7 CPU L 640 @ 2.13GHz
GPU: Mesa DRI Intel® HD Graphics
Kernel: 5.7.17-2-MANJARO
Desktop-Variante: KDE
GPU Treiber: intel_agp,i915
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nach Ubuntuinstallation bootet Manjaro nicht mehr

#14

Beitrag von Currock »

Danke für den Tipp mit dem Rückfallmodus, jetzt weiß ich endlich, wofür der da ist! Ich hatte auf einem Rechner hier genau die gleiche Situation. Jetzt ist wieder der Manjaro-Grub installiert und alles funktioniert.
Hoffentlich kommt nicht noch jemand auf die gleiche Idee, seiner Distribution einen eigenen grub zu basteln. Dann wirds kompliziert.
Antworten