Interessierter Mitleser...

Neu in der Community? Hier kannst Du Dich Vorstellen.
Antworten

Themen Author
Schorsch874
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2020, 06:50
CPU: AMD Ryzen 5 3600x
GPU: Nvidia GTX 1070
Kernel: 5.8x
Desktop-Variante: KDE
GPU Treiber: Nvidia
Hat sich bedankt: 1 Mal

Interessierter Mitleser...

#1

Beitrag von Schorsch874 »

Hallo Zusammen,

vorweg: Noch hab ich mir Manjaro nicht installiert. Zur Zeit habe ich noch ein Mint 20 mit Cinnamon in Betrieb und Majaro mit KDE läuft bei mir in der Box.

Kurz zu mir.
Mein Name ist Georg, bin 46 Jahre alt und komme aus Duisburg. Meine Computerkenntnisse sind auf dem Niveau eine interessierten Amateurs angesiedelt. Ich bekomme also einen Rechner unfallfrei zusammengebaut, bringe es hin selbstständig ein OS zu installieren und im Anschluss kleine Änderungen vorzunehmen. Probleme versuche ich zuerst durch lesen zu lösen und erst wenn ich da nicht weiterkomme, würde ich mich im Forum melden und fragen.
Was den Umgang mit Linux im Allgemeinen angeht bin ich wohl der typische Umsteiger. Seit zwei Jahren hab ich privat nur noch Linux (Mint) in Betrieb. Ist für mich auch kein Problem, weil ich nicht auf Spezialsoftware angewiesen und kein Hardcorezocker bin. Den Umstieg habe ich aber nicht gewagt, weil ich (Anfangs) Linux so doll gefunden habe, sondern weil mir WIN10 mit seinen Updates, Einschränkungen und der Handhabung richtig auf den Nerv gegangen ist. Ich bin der Meinung, dass ein OS machen sollte was der Nutzer will und nicht umgekehrt.

Angemeldet habe ich mich hier, weil ich mich erstmal wieder einlesen möchte. Gibt es Probleme mit meiner Hardware? Mit welchen Schwierigkeiten habe ich zu rechnen und wie schwer ist es die zu lösen? Kurz um: Bringt mir ein Wechsel was?

Wie gesagt probiere ich gerade wild in der Virtual Box rum. Das was ich bisher gesehen habe gefällt mir außerordentlich gut und da ich gerne Neues probiere werde ich Manjaro auch einen zweiten Blick gönnen, also in einem "produktiven" System.

Okay, das war es von mir. Ich wünsche Euch allen eine schöne Restwoche und eine (trotz aller Schei**e zur Zeit) tolle Adventszeit :-)
Benutzeravatar

Jean-Paul
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 336
Registriert: Sonntag 17. Dezember 2017, 18:19
Wohnort: Niedernhall
CPU: Intel Core i5-7400 - 4x 3.5GHz
GPU: AMD
Kernel: 5.4.100-1
Desktop-Variante: KDE 5.79.0 / Plasma 5.21.1
GPU Treiber: Non-Free
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Interessierter Mitleser...

#2

Beitrag von Jean-Paul »

Schorsch874 hat geschrieben: Mittwoch 16. Dezember 2020, 07:15
Bringt mir ein Wechsel was?
Hallo Schorsch874,
Welcome hier in einem tollen Forum für Manjaro Linux.


Ob dir der Wechsel was bringt kannst nur DU selbst entscheiden. Durch ausprobieren. Ich war am Anfang als ich vor vier Jahren komplett auf Linux umgestiegen bin, auch ein hin und her ausprobierer. Bis ich dann Manjaro für mich entdeckt habe. Am Anfang nutzte ich XFCE. Dann wollte ich aber KDE ausprobieren weil ich zu Testzeiten OpenSuse am laufen hatte. Dieses aber immer wieder zicken machte. Ich holte mir die ISO Manjaro KDE und testete. Anfangs noch etwas skeptisch und Fehlerchen traten auch sporadisch auf. Aber, mittlerweile seit Version 19 läuft alles reibungslos und ich bin mehr als zufrieden. Das Installieren geht flott. Version 20.2 Nibia ist mit Datum 16.12.2020 das aktuellste. Ich installiere das ganze in 30 Minuten. Noch ein paar Anpassungen wie Sprachpakete (wichtig!) installieren, Design nach meinen Wünschen konfigurieren und das System ist bereit. Bild und Videobearbeitungen funktionieren einwandfrei unter Manjaro. LibreOffice sowieso. Gibt es mal Problemchen, helfen Wiki`s und dieses tolle Forum hier wenn`s mal richtig klemmen sollte.

Dazusagen muss ich allerdings das ich keine VirtualBox nutze und nur ein System auf dem Rechner habe. Also kein Duales System mit eventuell noch Windows oder ein weiteres Linux System. Welches System einem am besten zusagt, bzw. mit was man am besten zurecht kommt muss wohl jeder selbst herausfinden.

Gute Zeit, auch hier im Forum
Freundliche Grüße
Jean-Paul

Why I use Manjaro Linux? Because my computer belongs to me and no company...
Benutzeravatar

Sachse
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 279
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 10:16
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
CPU: Intel Core i3-2120 @ 4x 3.3GHz
GPU: AMD Caicos Radeon 6450A/7450A
Kernel: 5.10
Desktop-Variante: Xfce4
GPU Treiber: Freier Treiber
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Interessierter Mitleser...

#3

Beitrag von Sachse »

Hallo Schorsch874,

von mir ebenfalls ein "Willkommen" bei den Manjarianern.

Um Manjaro auf Alltagstauglichkeit zu testen, empfehle ich das System lieber direkt zu installieren.
Ne alte HDD haben wir doch alle noch im Schrank liegen oder?
Da kann man sich auch Dualboot Experimente sparen - vorerst :D
Die VM ist zum schnuppern gut geeignet , aber für "echte" Ergebnisse eher unperformant. (meine Erfahrung)

Hier und da gibts mal ein Problemchen, aber das ist in den meisten Fällen recht schnell gefixt.

Das wichtgste ist das man Interesse und Spaß an einer Sache hat und Veränderung nicht scheut, auch wenn es beim ersten Anlauf vielleicht nicht gleich perfekt klappt.

LG Sachse
Die fortschreitende Mathematisierung hat den Vorteil, dass man sich viel genauer irren kann.
Benutzeravatar

manjarofan
Administrator
Administrator
Beiträge: 1298
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 08:43
Wohnort: Sachsen
CPU: Intel® Core™ i7-2630QM
GPU: Intel UHD Graphics
Kernel: 5.6
Desktop-Variante: Manjaro MATE 20
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Interessierter Mitleser...

#4

Beitrag von manjarofan »

Herzlich Willkommen bei uns im Forum und viel Spaß hier. :)

Themen Author
Schorsch874
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2020, 06:50
CPU: AMD Ryzen 5 3600x
GPU: Nvidia GTX 1070
Kernel: 5.8x
Desktop-Variante: KDE
GPU Treiber: Nvidia
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Interessierter Mitleser...

#5

Beitrag von Schorsch874 »

Um Manjaro auf Alltagstauglichkeit zu testen, empfehle ich das System lieber direkt zu installieren.
Done :)

ist aber schon ein Kulturschock wenn man Mint kommt. Ich werde sicherlich noch die ein oder andere Desktopumgebung testen. KDE ist schon etwas heftig was die Möglichkeiten angeht. Das bin ich so gar nicht gewohnt ^^
Benutzeravatar

manjarofan
Administrator
Administrator
Beiträge: 1298
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 08:43
Wohnort: Sachsen
CPU: Intel® Core™ i7-2630QM
GPU: Intel UHD Graphics
Kernel: 5.6
Desktop-Variante: Manjaro MATE 20
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Interessierter Mitleser...

#6

Beitrag von manjarofan »

Mein Tip, versuchs erstmal mit etwas "leichteren" als KDE. Z.B. MATE oder XFCE. ;)

Themen Author
Schorsch874
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2020, 06:50
CPU: AMD Ryzen 5 3600x
GPU: Nvidia GTX 1070
Kernel: 5.8x
Desktop-Variante: KDE
GPU Treiber: Nvidia
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Interessierter Mitleser...

#7

Beitrag von Schorsch874 »

Solange alles soweit läuft fuchse ich mich da schon ein. Dauert eben etwas länger und der ein oder andere Fluch wird meine Frau von der Couch aufschrecken lassen, aber das wird schon.

Benutzer 1335 gelöscht

Re: Interessierter Mitleser...

#8

Beitrag von Benutzer 1335 gelöscht »

Moin und Willkommen.

Zur Not könnte man auch die Cinnamon Edition nutzen, die ja auch bei Mint gerne genommen wird. So hast Du auch Nemo als Dateimanager und der "Kulturschock" ist erstmal nicht so groß :-)
Benutzeravatar

TiKoQu
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2020, 12:19
CPU: AMD Ryzen 5 3400G
GPU: AMD Radeon Vega 11
Kernel: 5.10.2-2-MANJARO
Desktop-Variante: Manjaro KDE
GPU Treiber: ??
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Interessierter Mitleser...

#9

Beitrag von TiKoQu »

Schorsch874 hat geschrieben: Mittwoch 16. Dezember 2020, 07:15 Bringt mir ein Wechsel was?
Moin Schorsch874,

ob Dir ein Wechsel etwas bringt, liegt natürlich an Dir und Deinen Gewohnheiten.

Ich kann Dir nur sagen, wie es bei mir war: Bis vor ca. einem halben Jahr habe ich Ubuntu mit Gnome genutzt. War bis dahin auch fast immer zufrieden. Da aber der Alleingang vom Canonical (besonders der Snap-Zwang) für mich einen etwas faden Beigeschmack hat und mich an die Praktiken von Microsoft erinnert, war ich fest entschlossen, zu wechseln.

Nach etwas hin und her und sehr viel lesen, stand für mich fest, dass es Manjaro wird. Also zuerst Manjaro Gnome installiert. Damit war ich dann einigermaßen zufrieden. Dann habe ich bemerkt, dass das "einigermaßen" nicht an Manjaro, sondern an Gnome liegt. Habe dann Manajro Xfce gestestet, bin aber kein Fan von Xfce. Letztendlich bin ich froh, dass ich auch noch Manjaro KDE installiert habe, denn das ist für mich die allerbeste Distribution/Desktop Kombination, die ich mir vorstellen kann.

Ich bin mega begeistert und freue mich jeden Tag, wenn ich den PC, oder das Notebook einschalte! ;) Es war zuerst etwas ungewohnt, dass ungefähr jeden Monat ein mega Schwung an Updates kommt, aber das ist schon in Ordnung, wenn man weiß, dass die Neuerungen vorher getestet wurden. Außerdem hast man ja auch sonst oftmals das Bedürfnis, die Software auf dem neusten Stand zu halten. Daran kann ich mich zumindest an meine graue Vorzeit mit Windows erinnern. ;D Sobald ein Update kam, wurde es installiert.


Liebe Grüße
Timo
Antworten