Autor Thema: Sytemaktualisierung wird durch ein Problem mit nouvegray-lxqt blockiert  (Gelesen 1474 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

W.G.

  • Neues Foren Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5
  • CPU: Intel(R) Pentium(R) 4 CPU 2.66GHz
  • GPU: NVIDIA
  • Kernel: 4.4.16-1-MANJARO
  • DE: LXQt
  • GPU Treiber: keinen blassen schimmer
Mein gerade erst neu installiertes Manjaro-LXQt hat ein Problem mit der System-Aktualisierung, was offenbar am Paket „Nouvegray-lxqt“ liegt:

++++++++
:: Starte vollständige Systemaktualisierung...
Löse Abhängigkeiten auf...
Suche nach in Konflikt stehenden Paketen...

Pakete (84) alsa-lib-1.1.2-1 alsa-utils-1.1.2-1 binutils-2.27-1
btrfs-progs-4.7-1 curl-7.50.1-1 device-mapper-2.02.163-1
dhcpcd-6.11.2-1 fakeroot-1.21-2 ffmpeg-1:3.1.2-1
ffmpeg2.8-2.8.7-3 fftw-3.3.5-1 findutils-4.6.0-2 firefox-48.0-2
gawk-4.1.3-2 gcc-6.1.1-5 gcc-libs-6.1.1-5 gconf-3.2.6-5
glew-2.0.0-1 glibc-2.24-2 gpgme-1.6.0-3 gpm-1.20.7-7
groff-1.22.3-7 grub-2.02.beta3-2 gst-plugins-good-1.8.2-2
gtk-update-icon-cache-3.20.8-1 gtk3-3.20.8-1 guile-2.0.12-1
gvfs-1.28.3-1 gvfs-afc-1.28.3-1 hwinfo-21.30-1 inetutils-1.9.4-4
iproute2-4.7.0-1 iso-codes-3.69-1 kwayland-5.24.0-2 lcms2-2.8-1
libasyncns-0.8+3+g68cd5af-1 libcap-ng-0.7.8-1 libcdio-0.93-4
libcups-2.1.4-2 libgksu-2.0.12-7 libinput-1.4.1-1
libksba-1.3.4-2 libkscreen-5.7.3-1 libmbim-1.14.0-1
libmm-glib-1.6.0-1 libnm-glib-1.2.4-1 libpng-1.6.24-1
libqmi-1.16.0-1 libsidplay-1.36.59-8 libupnp-1.6.20-1
libvpx-1.6.0-2 linux-api-headers-4.7-1
linux-firmware-20160730.6bc2c60-1 linux44-4.4.17-1
linux44-ndiswrapper-1.59-18
linux44-virtualbox-host-modules-5.1.2-3 llvm-libs-3.8.1-1
lvm2-2.02.163-1 manjaro-settings-manager-0.4.98-7
memtest86+-5.01-2 mesa-12.0.1-7 mhwd-nvidia-1:367.36.02-1
modemmanager-1.6.0-1 mpg123-1.23.6-1 net-tools-1.60.20160710git-1
network-manager-applet-1.2.4-1 networkmanager-1.2.4-1
nm-connection-editor-1.2.4-1 nouvegray-lxqt-1.1-1 octopi-0.8.3-1
octopi-notifier-qt5-0.8.3-1 octopi-pacmanhelper-0.8.3-1
openjpeg2-2.1.1-2 poppler-0.46.0-2 poppler-qt5-0.46.0-2
qt5-base-5.7.0-2 sqlite-3.14.0-1 tcl-8.6.6-1
transmission-qt-2.92-5 upower-0.99.4+12+g402640b-1
virtualbox-5.1.2-2 virtualbox-ext-vnc-5.1.2-2 vlc-2.2.4-3
vte-0.28.2-8

Gesamtgröße des Downloads: 318,75 MiB
Gesamtgröße der installierten Pakete: 1192,48 MiB
Größendifferenz der Aktualisierung: 33,79 MiB

...

(84/84) Prüfe Schlüssel im Schlüsselring [######################] 100%
(84/84) Überprüfe Paket-Integrität [######################] 100%
(84/84) Lade Paket-Dateien [######################] 100%
(84/84) Prüfe auf Dateikonflikte [######################] 100%
Fehler: Konnte den Vorgang nicht durchführen (In Konflikt stehende Dateien)
nouvegray-lxqt: /usr/share/icons/Nouvegray-lxqt/icon-theme.cache existiert im Dateisystem
Fehler sind aufgetreten, keine Pakete wurden aktualisiert.
++++++++

Der Terminal gibt folgende Beschreibung zum Paket:

++++++++
[glux@glux-pc ~]$ pacman -Si nouvegray-lxqt
Repositorium : manjaro-lxqt
Name : nouvegray-lxqt
Version : 1.1-1
Beschreibung : nouveKDEGray adapted to LXQt
Architektur : any
URL : http://kde-look.org/content/show.php?content=157454
Lizenzen : GPL
Gruppen : Nichts
Stellt bereit : Nichts
Hängt ab von : Nichts
Optionale Abhängigkeiten : Nichts
In Konflikt mit : kdeicons-nouvekdegray
Ersetzt : Nichts
Größe des Downloads : 12,07 MiB
Installationsgröße : 14,49 MiB
Packer : Unknown Packager
Erstellt am : Mo 15 Aug 2016 14:40:40 CEST
Verifiziert durch : MD5-Summe SHA-256-Summe
++++++++

Installiert sind:

++++++++
[glux@glux-pc ~]$ pacman -Sg lxqt
lxqt lximage-qt
lxqt lxqt-about
lxqt lxqt-common
lxqt lxqt-config
lxqt lxqt-globalkeys
lxqt lxqt-notificationd
lxqt lxqt-openssh-askpass
lxqt lxqt-panel
lxqt lxqt-policykit
lxqt lxqt-powermanagement
lxqt lxqt-qtplugin
lxqt lxqt-runner
lxqt lxqt-session
lxqt lxqt-sudo
lxqt openbox
lxqt pcmanfm-qt
++++++++
Sowie (laut Paketmanager Octopi) clementine-lxqt, compton-conf-lxqt, liblxqt und eben das in einer veralteten Version 1.1-0 vorliegende nouvegray-lxqt.

Nicht installiert ist das Paket manjaro-lxqt-settings - stattdessen das Paket gsettings-desktop-schemas.  Ob das richtig ist?

Nach einem knappen Dutzend Installations-Versuche bei diesem Linux, bis ich zu einem einigermaßen befriedigenden Ergebnis gekommen bin, will ich mir jetzt nichts leichfertig zerschießen.

Wie soll ich also mit dem mutmaßlichen Delinquenten nouvegray-lxqt verfahren?



 

Prinz

  • Gast
Autor:
Zitat
tsujan Apr 19, 2016
nouveKDEGray IS for Plasma5 as well as LXQT. Maybe you haven't put its folder in the Plasma5 icon folder, which is ~/.local/share/icons

Hast Du die Datei ursprünglich von hier: http://tsujan.deviantart.com/art/nouveKDEGray-359475268 ???

Wenn Du also das "icon set" nicht nutzt kannst Du es natürlich deinstallieren.

Grüße
 

W.G.

  • Neues Foren Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5
  • CPU: Intel(R) Pentium(R) 4 CPU 2.66GHz
  • GPU: NVIDIA
  • Kernel: 4.4.16-1-MANJARO
  • DE: LXQt
  • GPU Treiber: keinen blassen schimmer
so einfach war das  - ich muß mich wirklich schämen...
Ab sofort will ich mutiger werden - und hier keine dummen Anfängerfragen mehr reinstellen. Ein unselbständiger Manjaroaner soll zurück nach Windows gehen, pfui!
 

Prinz

  • Gast
Kein Ding.

Beim Amiga gab es mal einen 0-Pixel-Font-Bug, Standardwert geändert und zack keine Schrift mehr zum lesen da.  :D

Lieber 2 mal zu viel als einmal zu wenig gefragt – ich sag es auch keinem weiter!  ^-^

Grüße
 

W.G.

  • Neues Foren Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5
  • CPU: Intel(R) Pentium(R) 4 CPU 2.66GHz
  • GPU: NVIDIA
  • Kernel: 4.4.16-1-MANJARO
  • DE: LXQt
  • GPU Treiber: keinen blassen schimmer
Dank Dir für Deine Nachsicht,,,
Hatte mich aber wohl auch etwas zu früh gefreut, denn nach einem Neustart, fehlten dann nicht nur die Icons, sondern es hatte mir auch die Taskleiste ziemlich durcheinandergewirbelt. Also sind die Icons jetzt wieder installiert - in der nun aktuellen Version und immer noch grau in grau :'(.

Wiederholt hatte ich inzwischen den Eindruck, daß es besser und sicherer ist, Paket- und Systemaktualisierungen über die Konsole vorzunehmen - mit Octopi haut das nicht immer hin. Überhaupt habe ich noch leise Zweifel an der Rundum-Stabilität meines Systems. Na, mal schauen, wie's sich entwickelt.
« Letzte Änderung: 19. August 2016, 23:29:33 von W.G. »
 

LuMI

  • Gast
Versuch mal mit:

sudo pacman -S lxappearance-obconf
MfG
 

Prinz

  • Gast
Folgendes sollte Dir helfen.

Einstellungen > Konfigurationszentrum > Erscheinungsbild > Symboldesign und hier an anderes Symboldesign wählen.
Abmelden (eventuell auch reboot nötig)?!
Einstellungen > Konfigurationszentrum > Erscheinungsbild > Symboldesign wieder Dein Wunsch-Symboldesign wählen.

Jetzt sollte das neue Symboldesign fehlerlos eingebunden sein .D

Grüße
« Letzte Änderung: 20. August 2016, 00:10:41 von Prinz »
 

Blueriver

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1665
  • Dankeschön: 217 mal
  • CPU: AMD Quad Core A8 3,6GHz
  • GPU: AMD/ATI Radeon R7
  • Kernel: 4.19
  • DE: LXQT und XFCE Stable, Testing, Unstable
  • GPU Treiber: Free
Wiederholt hatte ich inzwischen den Eindruck, daß es besser und sicherer ist, Paket- und Systemaktualisierungen über die Konsole vorzunehmen - mit Octopi haut das nicht immer hin.
Du solltest nach Möglichkeit immer den Terminal benutzen, nicht nur zur Paket- und Systemaktualisierungen.
Ist am Anfang nicht immer ganz einfach, aber irgendwann wirst du es zu schätzen wissen.
Manjaro LXQT und XFCE Stable, Testing, Unstable
CPU: AMD Quad Core A8 3,6GHz
Graka: AMD/ATI Radeon R7
Treiber: Free
Kernel: 4.19