Autor Thema: Windows 10 1803-Update verändert BIOS-Einstellungen  (Gelesen 139 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

m-bostaurus

  • Forum Kenner
  • ***
  • Beiträge: 150
  • Dankeschön: 4 mal
  • CPU: Desktop: Intel Core i5-6500 800/3600 MHz; Laptop: i5
  • GPU: Desktop: Intel onboard; Laptop:Nvidia
  • Kernel: 4.12 und 4.14 64bit auf beiden Rechnern
  • DE: LXQt (bevorzugt), XFCE, Mate, KDE (nicht mehr)
  • GPU Treiber: Desktop: Intel; Laptop: Nvidia
Windows 10 1803-Update verändert BIOS-Einstellungen
« am: 06. Mai 2018, 14:04:06 »
Ich weiß nicht, ob dieser Beitrag hier hingehört, wegen seines Themas und der möglichen Einzigartigkeit ...
Ich habe zwei Multiboot-Rechner, jeweils mit verschiedenen Manjaros und Windows 10. Bei meinem Klapprechner habe ich das Funktionsupdate unbeobachtet durchlaufen lassen, nach dem ich auf meinem Desktop erfolgreich Win 10 aktualisiert hatte auf 1803, ohne dass es irgendwelche Folgen für meine Manjaros oder auch Win 10 hatte. Irgendwann fiel mir das Update wieder ein, und als ich den Laptop aus dem Standby weckte, in den er sich mittlerweile verabschiedet hatte, fand ich ein bis dahin noch nie gesehenes Auswahlmenü für vorhandene physikalische Festplatten vor. Markieren und Enter drücken  rief nur wieder diese Maske hervor. Ich schloss ein externes DVD-Laufwerk an mit einer Grub CD. Sie wurde auch angezeigt, ließ sich aber nicht starten.
Des Rätsels Lösung war, dass ich im BIOS die Einstellungen ändern musste. Jetzt boote ich im Legacy-Mode mit der Boot Priority UEFI. Ich So funktioniert es und alles ist da, auch Windows selbst.
Irgendwie kann ich es jetzt auch als witzig empfinden, dass ausgerechnet Windows das BIOS so verändert, dass es selbst nicht mehr gestartet werden kann ...