Autor Thema: tmp / Platzbedarf & Tools  (Gelesen 240 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dieses Thema beinhaltet einen Beitrag mit der besten Antwort. Hier drücken um es zu sehen.

Prinz

  • Gast
tmp / Platzbedarf & Tools
« am: 12. Oktober 2017, 14:55:13 »
Sicher kennt der kennen die meisten beide Tools schon,
dies ist nur eine kleine Anmerkung für Neueinsteiger die auf der Suche nach Systemtools & Co sind.


Ist das tmp-Verzeichnis voll oder die Festplatte mal wieder zu klein?

Mit baobab erhält man eine Übersicht der Speicherplatzbelegung.
pacman -S baobabMehr Informationen zum Thema: https://wiki.ubuntuusers.de/Festplattenbelegung/

Mit bleachbit kann man sein System etwas säubern.
pacman -S bleachbitUm Systemschäden zu vermeiden bleachbit niemals mit sudo-Rechten starten!
Mehr Informationen zum Thema: https://wiki.ubuntuusers.de/Bleachbit/

Viel Spaß damit,
Grüße der Prinz
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: original_max

Amber

  • Forum Gott
  • ****
  • Beiträge: 289
  • Dankeschön: 33 mal
  • CPU: i7
  • GPU: HD4000 / GeForce670m
  • Kernel: 4.9. LTS & 4er
  • DE: Plasma 5
  • GPU Treiber: nvidia / intel
Re: tmp / Platzbedarf & Tools
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2017, 20:08:55 »
Moin,

vorsicht bei solchen Empfehlungen, das kann nach hinten losgehen. Siehe auch http://blog.martin-graesslin.com/blog/2012/07/do-not-use-bleachbit/

Solche automatischen Sachen nutze ich grundsätzlich nicht und für nicht erfahrende ist das Tool viel zu gefährlich.
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2017, 20:10:30 von Amber »
Mit freundlichen Grüßen
            Amber
 

Prinz

  • Gast
Re: tmp / Platzbedarf & Tools
« Antwort #2 am: 12. Oktober 2017, 21:27:53 »
... vorsicht bei solchen Empfehlungen ...
Der Artikel ist über 5 Jahre alt, u.p.T. sowie Fehler sind schon lange behoben.
General ist schon das mounten von Datenträgern oder ein Login gefährlich.

Jedes Linux Distro ist so aufgebaut das man diese sehr schnell z.B. aus einem User-BackUP wiederherstellen kann –
wer hier sein System zerstörten (absichtlich oder nicht) der hat für seine wichtigen Daten sicherlich ein BackUP.
Wer allerdings so fahrlässig ist und kein BackUP hat "der kann was dazu lernen".  8)

Grüße
 

Amber

  • Forum Gott
  • ****
  • Beiträge: 289
  • Dankeschön: 33 mal
  • CPU: i7
  • GPU: HD4000 / GeForce670m
  • Kernel: 4.9. LTS & 4er
  • DE: Plasma 5
  • GPU Treiber: nvidia / intel
Re: tmp / Platzbedarf & Tools
« Antwort #3 am: 13. Oktober 2017, 20:36:53 »
Trotzdem ist und bleibt es ein gefährliches Spielzeug, besonders für diejenigen die reine Nutzer sind. DAher habe ich eine Anfrage laufen wie gefährlich es für Plasma ist.

Trotzdem halte ich es schonmal für nicht wirklich Verantwortungsvoll so eine Software zu empfehlen und dann im Regen stehen zu lassen
Jedes Linux Distro ist so aufgebaut das man diese sehr schnell z.B. aus einem User-BackUP wiederherstellen kann –
wer hier sein System zerstörten (absichtlich oder nicht) der hat für seine wichtigen Daten sicherlich ein BackUP.
Wer allerdings so fahrlässig ist und kein BackUP hat "der kann was dazu lernen".

Ist nur meine Meinung somit habe ich meine Pflicht zu warnen erfüllt.
Wie gesagt und bedenke Du bist Moderator hier.

Nichts für ungut

peace
Mit freundlichen Grüßen
            Amber
 

Prinz

  • Gast
Re: tmp / Platzbedarf & Tools
« Antwort #4 am: 13. Oktober 2017, 22:51:50 »
Trotzdem ist und bleibt es ein gefährliches Spielzeug, besonders für diejenigen die reine Nutzer sind. DAher habe ich eine Anfrage laufen wie gefährlich es für Plasma ist.

Nicht nur ich auch wiki.ubuntuusers.de schreibt dazu:
Zitat
Bleachbit sollte nie mit Administratorenrechten gestartet werden, da eine unbedachte Nutzung das System und auch Benutzerdaten gefährden kann. Speziell bei KDE kann das Programm schwerwiegende Funktionsstörungen zur Folge haben, da es wichtige Systemressourcen löscht (vgl. den entsprechenden Blogbeitrag von KWin-Entwickler Martin Gräßlin, 07/2012).

Besonders im Administratormodus können fehlerhafte Module das System irreparabel beschädigen, auch im nichtprivilegierten Modus sind schwere Datenverluste möglich. Bei der Verwendung eigener Module sollte entsprechende Sorgfalt walten.

Aber mal ungeachtet Deiner Besorgnis:
1.) BleachBit gibt es seit 2008.
2.) BleachBit ist open-source.
3.) BleachBit hat mehr als nur einen leichten Bekanntheitsgrad.
4.) BleachBit ist bei Manjaro nicht aus dem AUR zu beziehen sondern wird aus der Paketquelle community angeboten.
5.) BleachBit läuft sogar auf Trisquel, also nach Vorgabe von Richard Matthew Stallman.

Du hast Deine Anfrage bzgl. BleachBit nur auf Plasma beschränken, da fehlen hier noch weitere wie z.B. das Team von Ubuntu, Manjaro usw. und bitte auch an Richard Matthew Stallman senden.

Du wurdest also durch meinen eventuell fahrlässigen Post über BleachBit auf eine gefährliche Sicherheitslücke aufmerksam, die zuvor schon Millionen Mitmenschen total entnagen ist. Mal überlegen soll ich etwas über cp, ln oder vielleicht rm als nächstes schreiben, diesbezüglich melde ich im Vorfeld schon einmal Sicherheitsbedenken an und das gleich dreifach.  ^-^

Ist nur meine Meinung somit habe ich meine Pflicht zu warnen erfüllt.
Pflicht zu warnen?
Auf der Titanic gab es einen Mann der herumlief und brüllte: "der Meteor wird uns alle töten, wir werden alle sterben" Teilweise hatte er ja recht;D

PS
Wie gesagt und bedenke Du bist Moderator hier.
Du kannst gerne Moderator werden – "such Dir einen Bereich aus" schreibe es Manjarofan und investiere Zeit.
Oder meine zugeteilten Bereiche übernehmen, das sind eigentlich alle die noch nicht zugeteilt wurden.


Ich bedanke mich für Deine Sicht der Dinge und achte auch weiterhin diese Form der alternativen Deutungshoheit.

Grüße
 

Amber

  • Forum Gott
  • ****
  • Beiträge: 289
  • Dankeschön: 33 mal
  • CPU: i7
  • GPU: HD4000 / GeForce670m
  • Kernel: 4.9. LTS & 4er
  • DE: Plasma 5
  • GPU Treiber: nvidia / intel
Re: tmp / Platzbedarf & Tools
« Antwort #5 am: 14. Oktober 2017, 10:43:50 »
Moin,

prinz schrieb "Du wurdest also durch meinen eventuell fahrlässigen Post über BleachBit auf eine gefährliche Sicherheitslücke aufmerksam"

Das ist falsch bleachbit kenne ich schon ewig und habe selbst schlechte erfahrung gemacht.

Wie gesagt der unerfahrene gefährdet sein System und der erfahrende braucht es nicht. Natürlich kann ich nur von KDE und Plasma reden den da mit arbeite und teste ich. Plasma schrieb ich extra um damit zu zeigen das es eben auf diesem bezogen ist, GTK kann und will ich garnicht beurteilen.
Deinen Posten als Moderator will ich Dir garnicht streitig machen sondern nur darauf Hinweisen welche Verantwortung da liegt.

So nun ist genug gesagt, macht wie ihr es für richtig haltet.

peace
Mit freundlichen Grüßen
            Amber
 

Prinz

  • Gast
Re: tmp / Platzbedarf & Tools
« Antwort #6 am: 14. Oktober 2017, 11:57:56 »
So nun ist genug gesagt, macht wie ihr es für richtig haltet.
Genau dafür ist Linux da!

Grüße
 

Amber

  • Forum Gott
  • ****
  • Beiträge: 289
  • Dankeschön: 33 mal
  • CPU: i7
  • GPU: HD4000 / GeForce670m
  • Kernel: 4.9. LTS & 4er
  • DE: Plasma 5
  • GPU Treiber: nvidia / intel
Re: tmp / Platzbedarf & Tools
« Antwort #7 am: 14. Oktober 2017, 20:15:40 »
Moin,

nur noch die Antwort von KDE, diese war ich noch schuldig.
Zitat
das grundsätzliche Problem von bleachbit ist nicht gelöst: die Software
bietet an Dateien zu löschen:
  * ohne zu überprüfen ob diese gerade benutzt werden
  * ohne zu wissen was die Dateien machen
  * ohne zu wissen ob die Dateien überhaupt gelöscht werden können
Empfehlung von KDE ist Finger weg, es deckt sich mit meiner Erfahrung / Meinung. Dies bezieht sich zumindest auf Plasma 5. Jeder hat aber die Freiheit es zu benutzen und sein System zu zerstören oder auch nicht. Persönlich brauchte ich dieses Programm in meinen 23 Jahren noch nie,nur mal zum testen. Was natürlich gleich nach hinten losging, zum Glück mache ich regelmäßig Datensicherung.

peace
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2017, 20:19:48 von Amber »
Mit freundlichen Grüßen
            Amber
 

Prinz

  • Gast
Re: tmp / Platzbedarf & Tools
« Antwort #8 am: 14. Oktober 2017, 22:27:19 »
nur noch die Antwort von KDE...

KDE ist keine Person, es fehlt sowohl die Quelle als auch der Name bzw. das Pseudonym!
Wer zeichnet sich für diese Aussage verantwortlich?


Zitat
das grundsätzliche Problem von bleachbit ist nicht gelöst: die Software
bietet an Dateien zu löschen:
  * ohne zu überprüfen ob diese gerade benutzt werden
  * ohne zu wissen was die Dateien machen
  * ohne zu wissen ob die Dateien überhaupt gelöscht werden können

Die Formulierung sowie die Argumentationsstruktur sieht nach einer Schutzbehauptung gegen meine Auflistung aus (sicherlich ein Zufall).

Empfehlung von KDE ist Finger weg

Das ist Deine Interpretation auf ein Zitat eines uns noch unbekannten Verfassers!

Grüße
 

Markiert als beste Antwort von am 14. November 2017, 03:00:42

Amber

  • Forum Gott
  • ****
  • Beiträge: 289
  • Dankeschön: 33 mal
  • CPU: i7
  • GPU: HD4000 / GeForce670m
  • Kernel: 4.9. LTS & 4er
  • DE: Plasma 5
  • GPU Treiber: nvidia / intel
Re: tmp / Platzbedarf & Tools
« Antwort #9 am: 09. November 2017, 09:30:19 »
  • Beste Antwort löschen
  • Fürs Protokoll:

    Die Antwort kam von kde damit meine ich kde.org und "Empfehlung von KDE ist Finger weg" ist nicht meine Interpretation sondern diese Feststellung kommt von kde.org so schrieb ich es auch. Einfach lesen.
    Mit freundlichen Grüßen
                Amber