Autor Thema: Zentrierte Fensterpositionen werden nicht dauerhaft gespeichert  (Gelesen 324 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Orgetorix

  • Neues Foren Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • CPU: Pentium D Dual Core 2.66
  • GPU: ATI Radeon X600
  • Kernel: 4.4.45-1
  • DE: Manjaro Fringilla XFCE
  • GPU Treiber: Ati Radeon free
Hallo Forum

Ich bin neu hier und seit einer Woche arbeite ich mit Manjaro Fringilla Xfce 64 bit. Es läuft bei mir alles so wie es sein soll und mit meiner betagten Hardware dazu auch noch sehr flüssig.

Nur eine Kleinigkeit stört mich etwas: Wenn ich in den Feineinstellungen der Fensterverwaltung den Schieber auf Gross stelle, sind alle Fenster schön zentriert angeordnet. Nach einer Neuanmeldung sind die Einstellungen leider wieder weg, obwohl der Knopf des Schiebers noch bei Gross steht.
Das ist jetzt Klagen auf hohem Niveau. Ich wäre jedoch froh, wenn mir Jemand ein Tipp hätte, wie ich das dauerhaft einstellen könnte.

Freundliche Grüsse, Orgetorix
 

inxi

  • MLF Moderator
  • *****
  • Beiträge: 161
  • Dankeschön: 26 mal
  • CPU: Intel Core2 Duo P8600
  • GPU: Intel Mobile 4 Series
  • Kernel: 4.10
  • DE: Manjaro XFCE unstable
  • GPU Treiber: Intel
Re: Zentrierte Fensterpositionen werden nicht dauerhaft gespeichert
« Antwort #1 am: 05. Februar 2017, 18:22:50 »
Alle Fenster oder sprichst du von Systemprogrammen (Einstellungen, Terminal, pamac usw.)?
Die entsprechenden Parameter lassen sich in den Einstellungen xconf einstellen. Welche und die genauen Werte kann ich dir aber mangels eigener Erfahrung dazu nicht sagen.
 

Orgetorix

  • Neues Foren Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • CPU: Pentium D Dual Core 2.66
  • GPU: ATI Radeon X600
  • Kernel: 4.4.45-1
  • DE: Manjaro Fringilla XFCE
  • GPU Treiber: Ati Radeon free
Re: Zentrierte Fensterpositionen werden nicht dauerhaft gespeichert
« Antwort #2 am: 05. Februar 2017, 18:34:57 »
Bei mir geht es um alle Fenster. Vom Kleinen des Terminals über die mittlere Grösse der Dateiverwaltung bis hin zu den grossen Mozilla-Fenstern von Thunderbird und Firefox. Unter Xubuntu  hat das richtig funktioniert.
 

inxi

  • MLF Moderator
  • *****
  • Beiträge: 161
  • Dankeschön: 26 mal
  • CPU: Intel Core2 Duo P8600
  • GPU: Intel Mobile 4 Series
  • Kernel: 4.10
  • DE: Manjaro XFCE unstable
  • GPU Treiber: Intel
Re: Zentrierte Fensterpositionen werden nicht dauerhaft gespeichert
« Antwort #3 am: 05. Februar 2017, 18:54:49 »
Ist unter Sitzungs-und Startverhalten das Häkchen für xsettingsd gesetzt?
Ansonsten bei solchen Problemchen mal die neuen Kernel und einen anderen Zweig (ggf. temporär) testen.
 

Orgetorix

  • Neues Foren Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • CPU: Pentium D Dual Core 2.66
  • GPU: ATI Radeon X600
  • Kernel: 4.4.45-1
  • DE: Manjaro Fringilla XFCE
  • GPU Treiber: Ati Radeon free
Re: Zentrierte Fensterpositionen werden nicht dauerhaft gespeichert
« Antwort #4 am: 05. Februar 2017, 19:08:56 »
Danke für die Antwort.  Xsettingsd ist aktiv.  Mein geschildertes kleine Problem ist für mich nicht so wichtig, dass ich noch weitere Experimente mit anderen Kernels durchführe.  Mit ein paar Mausklicks pro Tag, um die Fenster dort zu haben wo ich möchte, kann ich gut leben.
 
 

inxi

  • MLF Moderator
  • *****
  • Beiträge: 161
  • Dankeschön: 26 mal
  • CPU: Intel Core2 Duo P8600
  • GPU: Intel Mobile 4 Series
  • Kernel: 4.10
  • DE: Manjaro XFCE unstable
  • GPU Treiber: Intel
Re: Zentrierte Fensterpositionen werden nicht dauerhaft gespeichert
« Antwort #5 am: 06. Februar 2017, 18:53:53 »
Mag sein. Nur ist die Installation der neuesten Kernel weder ein Experiment noch besonders schwierig.
Einfach per MHWD inst. und auswählen. Zur Erinnerung; Manjaro ist ein RR-System... O:-)
 

Orgetorix

  • Neues Foren Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • CPU: Pentium D Dual Core 2.66
  • GPU: ATI Radeon X600
  • Kernel: 4.4.45-1
  • DE: Manjaro Fringilla XFCE
  • GPU Treiber: Ati Radeon free
Re: Zentrierte Fensterpositionen werden nicht dauerhaft gespeichert
« Antwort #6 am: 06. Februar 2017, 19:10:58 »
Ich konnte es mir doch nicht verkneifen und habe den Kernel 4.9.6.1 installiert. Gleiches Verhalten wie vorher. Aber vielleicht liegt es ja an meiner alten Hardware.  Solange ich keine grösseren Probleme damit habe, lasse ich meinen alten Dell vorläufig noch weiter laufen.
 

inxi

  • MLF Moderator
  • *****
  • Beiträge: 161
  • Dankeschön: 26 mal
  • CPU: Intel Core2 Duo P8600
  • GPU: Intel Mobile 4 Series
  • Kernel: 4.10
  • DE: Manjaro XFCE unstable
  • GPU Treiber: Intel
Re: Zentrierte Fensterpositionen werden nicht dauerhaft gespeichert
« Antwort #7 am: 06. Februar 2017, 20:10:11 »
Sieh an -hier ist jemand neugierig. Das gefällt mir!
Nun, auf geht's:
(nur ein Vorschlag; alles temporär und jederzeit abwählbar)

1. System aktualisieren (Pakete, Paketquellen und deren Inhalte - einschl. AUR)
sudo pacman -Syyu && yaourt -Syua
2. Kernel 4.10 inst.
sudo mhwd-kernel -i linux410
3. (Temporär) auf unstable wechseln
sudo pacman-mirrors -g -b unstable
sudo pacman -Syyu

Wenn alles funzt und du Spaß an der Sache hast, fest eintragen:

Einen Editor deiner Wahl öffnen und den Zweig in: /etc/pacman-mirrors.conf auf unstable ändern.

Viel Spaß!

Apropos alter Dell  (läuft mit 4.10 und unstable einwandfrei):

[a@a ~]$ inxi -Fz
System:    Host: a Kernel: 4.10.0-1-MANJARO x86_64 (64 bit)
           Desktop: Xfce 4.12.3 Distro: Manjaro Linux
Machine:   Device: portable System: Dell product: Latitude E6400
           Mobo: Dell model: 0W620R BIOS: Dell v: A14 date: 05/11/2009
Battery    BAT0: charge: 19.3 Wh 48.3% condition: 39.9/52.0 Wh (77%)
CPU:       Dual core Intel Core2 Duo P8600 (-MCP-) cache: 3072 KB
           clock speeds: max: 2401 MHz 1: 800 MHz 2: 2401 MHz
Graphics:  Card: Intel Mobile 4 Series Integrated Graphics Controller
           Display Server: X.Org 1.19.1 driver: intel
           Resolution: 1280x800@60.05hz
           GLX Renderer: Mesa DRI Mobile Intel GM45 Express
           GLX Version: 2.1 Mesa 13.0.4
Audio:     Card Intel 82801I (ICH9 Family) HD Audio Controller
           driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.10.0-1-MANJARO
Network:   Card-1: Intel 82567LM Gigabit Network Connection driver: e1000e
           IF: enp0s25 state: down mac: <filter>
           Card-2: Broadcom Limited BCM4312 802.11b/g LP-PHY driver: wl
           IF: wlp12s0 state: up mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 128.0GB (30.9% used)
           ID-1: /dev/sda model: SanDisk_SDSSDHP1 size: 128.0GB
Partition: ID-1: / size: 114G used: 34G (31%) fs: ext4 dev: /dev/sda2
           ID-2: /boot size: 247M used: 79M (34%) fs: ext2 dev: /dev/sda1
           ID-3: swap-1 size: 4.11GB used: 0.00GB (0%) fs: swap dev: /dev/sda5
Sensors:   System Temperatures: cpu: 46.0C mobo: N/A
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 145 Uptime: 4:47 Memory: 1337.8/1957.2MB
           Client: Shell (bash) inxi: 2.3.8







 

Orgetorix

  • Neues Foren Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • CPU: Pentium D Dual Core 2.66
  • GPU: ATI Radeon X600
  • Kernel: 4.4.45-1
  • DE: Manjaro Fringilla XFCE
  • GPU Treiber: Ati Radeon free
Re: Zentrierte Fensterpositionen werden nicht dauerhaft gespeichert
« Antwort #8 am: 08. Februar 2017, 08:24:34 »
Danke für den Vorschlag. Weil ich aber auch als Manjaro-Neuling nicht nach dem James Dean Prinzip arbeite, habe ich die Sache auf sich beruhen lassen. Ich habe dafür nochmals eine saubere Neuinstallation von Fringilla mit dem  Kernel 4.4.45-1 vorgenommen.  Das Problem ist damit verschwunden und deshalb setze ich den Thread auf gelöst.
 

Orgetorix

  • Neues Foren Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • CPU: Pentium D Dual Core 2.66
  • GPU: ATI Radeon X600
  • Kernel: 4.4.45-1
  • DE: Manjaro Fringilla XFCE
  • GPU Treiber: Ati Radeon free
Re: Zentrierte Fensterpositionen werden nicht dauerhaft gespeichert
« Antwort #9 am: 08. Februar 2017, 08:44:16 »
Nachtrag zur Lösung: Das Fensterthema Vertex-Maia-Square hat den Effekt ausgelöst. Ich habe das eben bemerkt, als ich im frisch installierten System mit den Vorgabeeinstellungen in der Fensterverwaltung wieder das vorher verwendete Thema aktivieren wollte.